Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/stadtraum/umwelt/umwelt/klima-und-energie/klimaanpassung/inklibau/anpassungsmassnahmen/inklibau_beschattung_baumpflanzung.php 16.06.2023 08:16:21 Uhr 27.05.2024 15:39:42 Uhr

Beschattung durch Baumpflanzung

Foto eines Baums im Vorgarten eines Hauses
Neben der Verschattung haben Bäume ebenfalls einen positiven Einfluss auf das Umgebungsklima.

Wie bei der Maßnahme "Außenliegende Verschattung" beschrieben, ist die Verschattung eine der effektivsten Maßnahmen gegen die sommerliche Überhitzung von Gebäuden. Eine sehr ökologische und nutzbringende Variante das Gebäude vor Strahlungswärme zu schützen, ist außerdem die Pflanzung von Bäumen im direkten Umfeld.

Neben der direkten Verschattung tragen Bäume durch den Effekt der Verdunstungskälte zur Abkühlung der Umgebungsluft bei und helfen, den Kohlendioxidgehalt der Atmosphäre zu senken, Luft zu filtern und Staub zu binden. Laubbäume werfen im Herbst die Blätter ab und gewährleisten in der kühlen Jahreszeit den gewünschten solaren Wärmeeintrag ins Gebäude.

Bei der Neuanpflanzung von Bäumen auf dem Grundstück sollten Baumarten ausgewählt werden, die gut an die lokalen Standortfaktoren angepasst sind. Infolge des Klimawandels sind eine Reihe dieser Faktoren Veränderungen unterworfen. Hierzu zählen neben Temperaturveränderungen auch zunehmende Trockenheit, erhöhte Strahlungsintensität sowie die Änderung der Niederschlagsverteilung innerhalb des Jahres.

Als Orientierungshilfe zur Auswahl geeigneter Baumarten wird die Broschüre „Zukunftsbäume für die Stadt“, herausgegeben vom Bund deutscher Baumschulen e. V., empfohlen.