Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/leben/gesellschaft/senioren.php 17.09.2020 12:28:15 Uhr 22.10.2020 09:00:56 Uhr

Seniorinnen und Senioren

Was kommt nach dem letzten Arbeitstag?

14.09.2020
Neuer „Ruhestandskompass“ gibt wichtige Tipps für den Übergang.

Der Eintritt ins Rentenalter ist für die meisten Menschen eine persönliche Zäsur. Vielen eröffnet der Ruhestand lang ersehnte Freiräume, um eigene Wünsche und Träume zu leben – etwa um sich mehr um Hobby, Enkel und Ehrenamt zu kümmern. Andere wiederum erleben das Ende des Berufsalltags als krassen Einschnitt mit Verlust von beruflicher Anerkennung und Wertschätzung. Diesem Übergang widmet sich der neue „Ruhestandskompass“.

>> Mehr Informationen

Dresden ist eine Stadt mit einer wachsenden Anzahl von älteren Menschen. Der Anteil der über 60-Jährigen an der Gesamtbevölkerung beträgt derzeit ca. 27 Prozent. Bis zum Jahr 2020 wird er auf über 30 Prozent steigen.

Im Lebensherbst denken wir daran "die Ernte einzufahren", das bedeutet, einen bis dahin arbeitssamen Lebensabschnitt zu beenden, aber auch weiterhin an der Gestaltung eines aktiven und selbstbestimmten Lebens teil zu haben.

Leben gestalten – wenn auch nicht immer selbstständig, aber eigenständig – das ist Lebensqualität bis ins hohe Alter. Eigenständigkeit lässt sich durch angebotene Hilfen erhalten.

Informationen zu Beratungsangeboten, Wohnen im Alter, Ambulanten Dienstleistungen und Vieles mehr finden Sie auf dieser Internetseite speziell für die Belange von Seniorinnen und Senioren.

Senioren in Dresden: Gut zu wissen

Seniorentelefon bietet Unterstützung im Alltag oder Beratung

02.09.2020
Dienstag und Donnerstag von 8 bis 10 Uhr und 14 bis 16 Uhr

Ältere Menschen, die Unterstützung im Alltag oder Beratung benötigen, können sich Dienstag und Donnerstag von 8 bis 10 Uhr, 14 bis 16 Uhr an das Seniorentelefon unter 0351-4884800 wenden. Außerhalb dieser Zeit nimmt ein Anrufbeantworter Anfragen auf und Sie werden zeitnah zurück gerufen.
Am Seniorentelefon können sich ältere Menschen und ihre Angehörigen, Institutionen und Interessierte zu Themen des Älterwerdens – beispielsweise über sozialrechtliche Leistungen, unterstützende Dienste, Pflege, Wohnen im Alter sowie über Freizeit-, Bildungs- und Kulturangebote informieren. Zudem vermittelt das Seniorentelefon entlastende Gespräche mit den Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeitern der Seniorenbegegnungsstätten in den Stadtbezirken und Ortschaften, insbesondere für alleinlebende Ältere, die einfach nur mal reden wollen

Seniorentelefon - Ihre Meinung, Anregungen und Hinweise

Landeshauptstadt Dresden

Geschäftsbereich Arbeit, Soziales, Gesundheit und Wohnen
Sozialamt
Seniorentelefon


Telefon 0351-4884800


Öffnungszeiten

Dienstag und Donnerstag 8 bis 10 und 14 bis 16 Uhr

Drucken

Partner