Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/sonstiges/erklaerung-zur-barrierefreiheit.php 01.10.2020 16:37:11 Uhr 23.10.2020 08:59:58 Uhr

Erklärung zur Barrierefreiheit

Die Landeshauptstadt Dresden legt Wert darauf, ihre Webseiten barrierefrei zugänglich zu machen und setzt die entsprechenden Anforderungen Schritt für Schritt um. Die folgende Erklärung gilt für die Internetauftritte

  • www.dresden.de
  • 13februar.dresden.de
  • striezelmarkt.dresden.de
  • jugendinfoservice.dresden.de
  • jugendgerichtshilfe.dresden.de
  • sauber.dresden.de
  • welcome.dresden.de

Sollten Ihnen Fehler oder Probleme in Bezug auf die Barrierefreiheit auffallen, melden Sie diese bitte an die jeweils angegebenen E-Mail-Adressen.

Inhaltsseiten

Alle Inhaltsseiten der benannten Internetauftritte sind prinzipiell barrierefrei. Bitte melden Sie uns nicht barrierefreie Inhalte.

Meldung nicht barrierefreier Inhalte

Bitte senden Sie uns dazu unbedingt den Link zu der Seite, auf der Sie die nicht barrierefreien Inhalte gefunden haben, sowie eine möglichst genaue Beschreibung des Problems an

onlineredaktion@dresden.de

PDF-Dateien

PDF-Dateien sind mit folgenden Ausnahmen barrierefrei:

  • Die Inhalte sind auch barrierefrei online verfügbar
  • Satzungen, Verordnungen und Richtlinien werden in eine barrierefreie Datenbank überführt. Corona-bedingt erfolgt die Umsetzung verzögert bis voraussichtlich 1. Quartal 2021
  • Formulare im PDF-Format werden in elektronische Formulare umgewandelt. Die Umsetzung erfolgt bereits und ist für Formulare mit OZG*-Relevanz bis voraussichtlich Ende 2022 abgeschlossen. Grundsätzlich sind aber auch ausfüllbare PDF-Formulare bereits barrierefrei.

Sofern weitere PDF-Dateien noch nicht barrierefrei sind, finden Sie jeweils bei der Datei einen Hinweis.

*OZG = Online-Zugangsverbesserungsgesetz

Elektronische Formulare

Elektronische Formulare sind prinzipiell barrierefrei. Bitte melden Sie uns nicht barrierefreie elektronische Formulare.

Meldung nicht barrierefreier elektronischer Formulare

Bitte senden Sie uns dazu unbedingt den Link zu dem nicht barrierefreien Formular, sowie eine möglichst genaue Beschreibung des Problems an

helpdesk@dresden.de

Anwendungen, Datenbanken und ähnliches

Meldung nicht barrierefreier Anwendungen

Sollten Ihnen hier noch Einschränkungen auffallen, senden Sie uns diese mit dem Link auf die betroffene Anwendung und einer möglichst genauen Beschreibung des Problems an

onlinerdaktion@dresden.de.

Folgende Anwendungen stehen bereits barrierefrei bzw. barrierearm zur Verfügung:

Einschränkungen gibt es bei folgenden Anwendungen:

  • 3D-Stadtmodell: Die Navigation kann nicht mit der Tastatur bedient werden. Aktuell ist keine barrierefreie Version geplant.
  • Archivsoftware ScopeQuery: Im Laufe des Jahres 2021 wird ScopeQuery durch eine neue Onlineanwendung ScopeExplore ersetzt. ScopeExplore ist dann barrierefrei.
  • BibliotheksOpac (Stadtarchiv): Eine barrierefreie Umsetzung ist aufgrund der technischen Strukturen und des Designs des Opacs nicht mehr möglich. Gegenwärtig ist nicht abzusehen, wann eine barrierefreie Umsetzung erfolgen kann.
  • EBIS (Elbe-Brücken-Informations-System): rein optisches Angebot, das sich an Kraftfahrer richtet
  • Eheschließungsterminkalender: Barrierefreiheit wird bei Ablösung der bestehenden Software berücksichtigt. Ein Termin steht noch nicht fest.
  • E-Parkschein: Nicht barrierefreie Klappboxen. Klappboxen werden Mitte des 4. Quartals 2020 angepasst.
  • Elternportal (Kita-Aneldung)
  • Museen-Datenbank: zu 90 % barrierefrei, vollständig ab 31. Oktober 2020
  • Online-Mietspiegel: Mit Einschränkungen nutzbar, Anpassung für Ende 2020 geplant
  • Opendata: Die Navigation kann nicht mit der Tastatur bedient werden. Die Einführung der neuen Version ist bis Ende 2020 geplant
  • Ratsinformationssystem: Hinterlegte Beschlüsse sind vielfach nur als Bilddateien (eingescannte Originale) vorhanden
  • Regenwassergebührenrechner
  • Selbsthilfegruppen-Datenbank: Mit Einschränkungen nutzbar
  • Statusabfrage Dokumente (z.B. Personalausweis, Reisepass): Möglicherweise Einschränkungen, telefonische Abfrage möglich
  • Straßenmusik-App: Nicht barrierefreie Klappboxen, Stadtplannavigation nicht barrierefrei nutzbar. Klappboxen werden Mitte des 4. Quartals 2020 angepasst.
  • Terminvergabe Bürgerbüros und Urkundenwesen: Möglicherweise Einschränkungen, wird derzeit durch eine neue Software abgelöst
  • Terminreservierung Kfz-Zulassungs- und Fahrerlaubnisbehörde: Ablösung 2021/22. Sie können eine Telefonnummer und E-Mailadresse zur direkten Terminvereinbarung hinterlegen
  • Themenstadtplan: Der Themenstadtplan ist nur bedingt barrierefrei. Die Navigation kann teilweise mit den Tasten bedient werden. Vorlesen der Navigation ist möglich. Die Kartenansicht ist nicht barrierefrei.
  • Urkunden-Bestellung: aktuell nicht barrierefrei. Die Ablösung ist geplant. Bei Vergabe des neuen Urkundenportals ist die Barrierefreiheit Voraussetzung.
  • Wahlergebnisse: Teilweise barrierefrei, komplette Umsetzung bis Ende 2020 geplant

Themenbereich Tourismus

Der Themenbereich Tourismus wird von der Dresden Information GmbH betrieben.

Folgender Bereich steht noch nicht barrierefrei zur Verfügung: 

  • Darstellung der Printprodukte der Dresden Information (Flyer, Broschüren und Magazine)
  • Alle Inhalte des jeweiligen Produktes, vom Deckblatt bis zur letzten Umschlagseite, inklusive aller Inhaltsseiten mit redaktionellen Texten, Kundenpräsentationen und Imageanzeigen.
  • Die konzeptionelle Umgestaltung erfolgt analog der Dresden Apps, deren Entwicklung eine längere Zeit in Anspruch nimmt. Ein konkretes Zeitfenster kann aktuell noch nicht genannt werden.
  • Auf allen Seiten gibt es am Ende ein Kontaktfeld. Zusätzlich ist die Telefonnummer und E-Mailadresse des Service-Centers, für den direkten Kontakt, oben bei den Reiseprospekten erwähnt. Die geschulten Mitarbeiter beantworten die Fragen der Gäste und informieren über die Inhalte der Reiseprospekte.

Beauftragter der Sächsischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen

Sollten Sie der Ansicht sein, auf Ihre Mitteilung oder Anfrage bezüglich der Barrierefreiheit der Webseite von uns keine zufriedenstellende Antwort erhalten zu haben, wenden Sie sich an den

Beauftragten der Sächsischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen

Stephan Pöhler

Drucken

Partner