Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/galerie-2-stock_137059.php 13.07.2021 13:16:39 Uhr 29.07.2021 06:43:14 Uhr

Am 21. Juli Finissage der Outsiderkunst-Jahresreihe

Letzte Ausstellung „da drin punkt KUNST!“ noch bis 13. August zu sehen

o. T.
Ronny Pitzius, o. T., Pastellkreide 2019
Schleifen
Doreen Hofmann, Schleifen, Mischtechnik mit Pastellkreide 2015

Am Mittwoch, 21. Juli 2021 begrüßt Eva Jähnigen, Bürgermeisterin für Umwelt und Kommunalwirtschaft, 19 Uhr zur Finissage der Outsiderkunst-Jahresreihe, die mit der aktuellen Ausstellung „da drin punkt KUNST!“ am 13. August endet. Birgit Rothe, langjährige Freundin des Ateliers FARBIG, spricht erläuternde Worte zur Ausstellungsreihe und speziell zur aktuellen Ausstellung. Musikalisch begleitet wird die Finissage von einem Ensemble des Heinrich-Schütz-Konservatoriums.

In der Eröffnungsausstellung „Einzigartig – Eigenartig“ präsentierten sich die Kunstschaffenden des Ateliers FARBIG ab August 2020 mit ihren ureigenen und urtümlichen Handschriften als gestandene Künstlerpersönlichkeiten. In der darauffolgenden Ausstellung „Hand & Fuß – Katze & Schnabel – Krake & Ich“ wagten sie Begegnungen, nahmen Beziehungen auf und gestalteten verschiedenste Zusammentreffen mit dem Anderen, mit Tier und Mensch, mit Einzelnen und Vielen. Danach stellten sie sich in die Welt. Die dritte Ausstellung „Wir lieben Dresden“ zeigte, dass ihre Welt eher eine kleine Welt ist: meine Heimatstadt, mein Garten, mein Zimmer.

Für die nun vierte und letzte Ausstellung der Jahresreihe „Outsiderkunst“ mit dem Titel „da drin punkt KUNST!“ werden Räume weit. Das Gegenständliche tritt zurück zugunsten eines Spiels mit Formen und Farben: Gefühle pur, Atmosphärisches, Ahnungen einer Landschaft, einer Figur. Das Drinnen wird zum Draußen.

Und so viele Briefkästen Obwohl ganz konkret ins Bild gebracht, wecken die roten und gelben Kästen bestimmte Assoziationen: Briefzentrum, Postbote, Empfängerin, Empfänger, Freund, Freundin, Freude beim Lesen, Denken an die Briefschreiber und an viele geliebte Menschen.

Zu sehen sind Malerei, Fotografie, Zeichnungen, Drucke und Computergrafik von Udo Eichmann, Doreen Hofmann, Erich Mejert, Thomas Müller, Katja Paetzold, Thomas Passenheim, Ronny Pitzius, Peter Prell, Kerstin Scholz, Ines Starke und Astrid Zimmermann.

Das Atelier FARBIG ist eine Arbeitsgruppe von aktuell 13 Künstlerinnen und Künstlern der Inpuncto Werkstätten des Lebenshilfe Dresden e. V., die von Montag bis Freitag im Atelier FARBIG arbeiten, ihren bildnerischen Ideen Gestalt verleihen und ihre Fähigkeiten weiterentwickeln. Ein Team des Ateliers FARBIG begleitet und unterstützt die Kunstschaffenden. Verwaltet werden auch Nachlässe von Ausgeschiedenen und Verstorbenen. Das Atelier FARBIG befindet sich in der 3. Etage der Meißner Straße 43 in Radebeul. Es ist montags bis freitags von 8 bis 15 Uhr erreichbar, Ansprechpartnerin ist Bettina Lau-Lange: Telefon (03 51) 65 56 34 50, E-Mail: atelier-farbig@lebenshilfe-dresden.de, mehr Informationen unter www.Lebenshilfe-Dresden.de



Drucken