Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/kultur/kunst-und-kultur/musik.php 12.03.2024 13:02:03 Uhr 16.04.2024 13:16:34 Uhr

Musik

Dresdens Musikkultur besitzt weltweit einen exzellenten Ruf.
Musiker mit Cellos und Notenständer
Klingende Stadt

Dresdens Musikkultur besitzt weltweit einen exzellenten Ruf. Mit der Sächsischen Staatskapelle und der Dresdner Philharmonie sind zwei Orchester von internationalem Rang in der Landeshauptstadt ansässig. Die Semperoper zählt zu den bedeutendsten europäischen Opernbühnen. Internationale Spitzenkünstler konzertieren bei den jährlich stattfindenden Dresdner Musikfestspielen.

Die Wiedereröffnung des umgebauten Kulturpalastes mit einem neuen Konzertsaal im Frühjahr 2017 stellt den markantesten Fortschritt für das Dresdner Musikleben seit vielen Jahren dar. Erstmals verfügt die Landeshauptstadt über eine international konkurrenzfähige Musikbühne, von der die heimischen und internationalen Spitzenorchester ebenso profitieren wie die Dresdner Szene der freien Ensembles und des Laienmusizierens sowie Gastspiele des Unterhaltungsgenres.

Der Dresdner Kreuzchor und die Dresdner Kapellknaben repräsentieren mehrere Jahrhunderte liturgischer Musiktradition. In HELLERAU - Europäisches Zentrum der Künste finden dagegen zeitgenössische Kompositionen ihr Podium. Auch die Alte Musik ist mit angesehenen Ensembles in Dresden stark vertreten.

Mit der bundesweit einmaligen Kommunalisierung des seit 1996 in freier Trägerschaft geführten Heinrich-Schütz-Konservatoriums gelang die nachhaltige Zukunftssicherung der städtischen Musikschule und der musikalischen Bildung in Dresden

Chöre sind nicht nur Orte des künstlerischen Wirkens und der Vermittlung des musikkulturellen Erbes. Chöre dienen ebenso als Orte des sozialen Miteinanders und der kulturellen Teilhabe.  Zudem leisten sie einen wesentlichen Beitrag zur Integration . Dresdens Chorlandschaft ist mindestens seit dem 19. Jahrhundert vielfältig gewachsen und künstlerisch breit gefächert. Mit der Etablierung der jährlichen Verleihung des Förderpreises für hiesige Laienchöre würdigt die Landeshauptstadt Dresden seit 2017 das vielseitige künstlerische wie kulturelle Engagement.

Die freie und privatwirtschaftliche Musikszene – darunter Ensembles, Veranstalter von Konzertreihen und Festivals sowie Spielstätten und Musikclubs – trägt maßgeblich zu einem vielfältigen Musikangebot in Dresden bei. Wiederholte Spielstättenprogrammpreise der Bundesorganisation „Initiative Musik“ für Dresdner Liveclubs und das sichtbare Wachstum der elektronischen Musikstile (ausgeprägt unter anderem im jährlichen DAVE Festival) stehen für die hohe Innovationskraft der freien Szene.

Neben den großen Festspielen dient Dresden auch als attraktiver Standort für zahlreiche kleinere Festivals. Sie schaffen Begegnungsorte und Angebote jenseits der weithin beachteten Veranstaltungszentren und leisten damit einen wertvollen Beitrag zur Förderung einer facettenreichen und offenen Stadtkultur.