Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/leben/gesellschaft/buergerbeteiligung.php 07.04.2020 16:06:56 Uhr 09.04.2020 09:03:46 Uhr

Bürgerbeteiligung in Dresden

Die Seite anzeigen in:

Alltagssprache

leichter Sprache

Beteiligen Sie sich! 

Bürgerbeteiligung bezeichnet die Beteiligung („Partizipation“) der Bürgerschaft an konkreten Planungsprozessen und politischen Entscheidungen. Der Begriff wird für eine Vielzahl unterschiedlicher Verfahren – z. B. auch als „Öffentlichkeitsbeteiligung“ in der Bauleitplanung – verwendet. Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu den verschiedenen Verfahren der Bürgerbeteiligung in der Landeshauptstadt Dresden sowie zu aktuellen Themen und Terminen.

Aktuelle Informationen

Beteiligung zum Kultur­ent­wicklungs­plan

Der Geschäftsbereich Kultur und Tourismus hat einen Entwurf für einen neuen Kulturentwicklungsplan erarbeitet. Die Bürgerinnen und Bürger haben nun bis zum 11. Mai 2020 digital die Möglichkeit, Anmerkungen zum Kulturentwicklungsplan zu geben und damit selbst Einfluss auf die kulturelle Entwicklung ihrer Heimatstadt zu nehmen.

Befragung zum Mietspiegel

17 000 Dresdnerinnen und Dresdner erhalten Mitte März Post. In dem Brief befindet sich ein Schreiben des Oberbürgermeisters und ein Fragebogen zur Höhe ihrer Miete und zur Ausstattung ihrer Wohnung. Die Stadtverwaltung benötigt die Daten für den neuen Mietspiegel, der zum 1. Januar 2021 erscheint.

Der Mietspiegel gibt Mietern, Vermietern, Behörden und Gerichten seit vielen Jahren auf unkomplizierte und kostensparende Weise eine Übersicht zur ortsüblichen Vergleichsmiete in Dresden.

Kommunale Bürger­umfrage

Ab Sonnabend, 7. März 2020, verschickt die Landeshauptstadt Dresden die Fragebögen zur diesjährigen Kommunalen Bürgerumfrage. Die repräsentative Umfrage richtet sich an 18 000 Dresdnerinnen und Dresdner, die ein Zufallsverfahren aus dem Melderegister auswählt. Die Kommunale Bürgerumfrage, KBU, findet aller zwei Jahre statt. Sie dauert acht Wochen bis Ende April. Die Angeschriebenen können online oder offline an der Umfrage teilnehmen.

Neues Förder­programm
© Grit Koalick

Neues Förder­programm

Die Stadt Dresden hat ein neues Förderprogramm für die Zukunftsstadt verabschiedet. Ab Sommer 2020 können Projekte bis zu einer Höhe von maximal 50 000 Euro bei der Stadt Dresden beantragt werden.

Bürger-Beteiligung in Dresden

Bürger-Beteiligung heißt:
Alle Bürger können ihre Meinung sagen.
Zum Beispiel, wenn etwas gebaut werden soll.
Bürger sind Menschen in Dresden,
die wählen dürfen.
Jeder kann mitmachen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten,
wie sich die Menschen von Dresden
an etwas beteiligen können.

Drucken

Partner