Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/genialsozial.php 18.10.2023 10:21:58 Uhr 02.12.2023 04:13:42 Uhr

Aktionstag 'genialsozial' 2023 bei der Landeshauptstadt Dresden

Seit vielen Jahr beteiligt sich die Landeshauptstadt Dresden an Sachsens größter Jugendsolidaritätsaktion „genialsozial – Deine Arbeit gegen Armut“ der Sächsischen Jugendstiftung. Auch in diesem Jahr engagierten sich wieder viele Jugendliche einen Tag lang an einem Einsatzort ihrer Wahl, um den Erlös aus ihrem Ein-Tages-Job an soziale Projekte weltweit – auch in Sachsen und Dresden – zu spenden.

Am 4. Juli 2023, dem letzten Dienstag vor den Sommerferien, konnten Jugendliche so wieder einen Einblick in ganz verschiedene Bereiche unserer Arbeit erlangen. Egal ob in Kindertagesstätten, dem Regiebetrieb Zentrale Technische Dienstleistungen, dem Städtischen Klinikum oder im Ordnungsamt – Interessierte fanden hier einen Platz, der zu ihren Vorstellungen passt. Auch im Amt für Schulen, den Bibliotheken, im Umweltamt, dem Eigenbetrieb IT-Dienstleistungen oder dem Haupt- und Personalamt konnten die Schülerinnen und Schüler an diesem Tag unterstützen.

Logo genialsozial

Junge Menschen erhalten durch den Aktionstag nicht nur einen spannenden Einblick in die Berufswelt. Sie nutzen die Chance auch aktiv, um sich an gesellschaftlichen Themen zu beteiligen und lokal und global Verantwortung zu übernehmen.

Anfang Juni entschieden über 90 Schülerinnen und Schüler der teilnehmenden Schulen, welche Projekte mit dem Gesamterlös unterstützt werden sollen. Vereine der Entwicklungszusammenarbeit aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg können sich um eine Förderung bewerben. In diesem Jahr stehen auch zwei Dresdner Vereine hinter den ausgewählten Hilfsprojekten: BaRuIs e. V. für den Ausbau von zwei Schulen in Kenia sowie arche noVa e. V. für den Ausbau eines WASH-Centers (Wasser, Sanitär und Hygiene) und Schulessen für zwei Jahre in Kibera, Kenia. Die teilnehmenden Schulen haben außerdem die Möglichkeit, mit 30 Prozent des eigenen Erlöses in Sachsen aktiv zu werden und eigene Projekte umzusetzen oder Vereine in der Region zu unterstützen, die sich für junge Menschen einsetzen.

Das war genialsozial 2023 ...

Gemeinsam mit dem Kundenmanagement des Eigenbetriebes IT-Dienstleistungen erarbeiteten Annalena, Finn, Justin-Louis und Tom in einem Workshop nach dem Modell Design Thinking die Fragestellungen: Wie müssen wir kommunizieren, um auf Ausbildungsberufe hinzuweisen? Was macht junge Menschen neugierig? Wie sieht ein attraktives Dresden aus? Was ist für eine bessere Digitalisierung an Schulen notwendig?

Im Rahmen des Workshops entstanden ein digitales Klassenzimmer der Zukunft sowie ein Modell für einen modernen Arbeitsplatz. Außerdem konnten die Jugendlichen in die Rolle des Oberbürgermeisters schlüpfen und ihre Ideen zur Stadtgestaltung präsentieren. Dabei entstanden Ideen wie neue Gesetze, mehr Freibäder für die Stadt und freies WLAN für alle Bürgerinnen und Bürger.

Beim Regiebetrieb Zentrale Technische Dienstleistungen bekamen die Jugendlichen unter anderem einen Einblick in die Grünanlagenunterhaltung und –pflege. Joshua, Jonas und Felix unterstützten einen Tag lang tatkräftig dabei den Hüblerplatz in Striesen-Ost herzurichten. Die Schüler, die gemeinsam die 7. Klasse besuchen, fanden es gut mit der Aktion Spenden für den guten Zweck zu sammeln.

Auch die Städtischen Bibliotheken nehmen schon seit vielen Jahren gern bei „genialsozial“ teil. In diesem Jahr waren insgesamt 13 Jugendliche in 10 Bibliotheken eine tolle Unterstützung. Zu ihren Aufgaben gehörten unter anderem Sortierarbeiten, Regalordnung, die Teilnahme an einer Lesung oder Veranstaltung, Medienkontrolle und die Gestaltung einer kleinen Medienpräsentation.

Im Haupt- und Personalamt erhielt Fiona einen Einblick in die Arbeit des Sachgebiets Fortbildung. Die Schülerin, die eher zufällig auf ihren Einsatzplatz stieß, unterstützte bei der Seminarvorbereitung und der Erstellung vom Präsentationsmaterialien. Ihr Fazit: „Stadtverwaltung finde ich gar nicht so schlecht!“. Sie könnte sich vorstellen, noch einmal wiederzukehren.

Im Amt für Geodaten und Kataster war Simon einen Tag bei Vermessungstätigkeiten dabei. Der 15-Jährige durfte bei wichtigen Aufgaben unterstützen: „Ich habe Festpunkte mit GNSS aufgesucht, Stative aufgebaut und Messungen von Gebäudeecken mittels Tachymeter zur Verbesserung des Liegenschaftskatasters durchgeführt“.

Im Umweltamt begleiteten Ron und Karl Anton die Überwachungstätigkeiten des Sachgebiets Grundwasser und Altlasten. Nachdem die beiden einen grundlegenden Einblick in das Thema "Grundwasser und Bodenschutz" erhalten hatten, ging es umweltbewusst per Rad in den Außendienst. Neben einer Besichtigung der Hochwasserschutzanlagen am Heinz-Steyer-Station und der Einleitstelle für die Bauwasserhaltungen, besuchten die Schüler das Gelände der Ostra(halb)insel. Hier führten sie Messungen des Grundwasserstands durch und überwachten die Bohrtätigkeiten für eine Geothermiebohrung. Beide Schüler stellten interessierte Nachfragen und der Tag verlief sehr abwechslungsreich und kurzweilig.

Auch der Eigenbetrieb Kindertageseinrichtungen vergab wieder viele Plätze an fleißige Schülerinnen und Schüler. Die Leiterin der Kita Wilhelm-Weitling-Straße freute sich, dass sich junge Menschen für diesen Einsatzort entscheiden, um einen kleinen Eindruck zu erhalten, welche Arbeiten im Kita-Alltag vom pädagogischen Personal übernommen werden. "Es ist schön, wenn sich junge Menschen trauen, mit den Kindern in Kontakt zu treten. Es ist wichtig, dass junge Menschen Einblick in verschiedene soziale Berufe erhalten können, um eine erste Orientierung für ihre zukünftige Berufswahl zu bekommen“. Zudem seien in sozialen Berufen männliche Fachkräfte immer noch stark unterrepräsentiert. Aktionstage wie „genialsozial“ sowie mehr Transparenz und gesellschaftlicher Anerkennung der verschiedenen sozialen Berufszweige könnten auch hierbei einen positiven Wandel unterstützen.

Weitere Eindrücke von "genialsozial" 2023 sehen Sie in der nachfolgenden Bildergalerie:

Bildergalerie genialsozial 2023