Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/stadtraum/umwelt/umwelt/laerm/c_016.php 27.11.2017 08:01:39 Uhr 16.12.2017 10:08:38 Uhr

Lärmkartierung 2017

Rechtlicher Hintergrund

Seit 2002 gibt es eine EU-Richtlinie, in der erstmalig für die Länder der Europäischen Gemeinschaft Regelungen zu Lärmbelastungen getroffen werden. Diese Regelungen beziehen sich auf Lärmbelastungen in Ballungsräumen und in der Umgebung von wichtigen Verkehrsanlagen.

Untersuchungsräume und Gegenstände

Der zurzeit gültige Ballungsraum Dresden wurde im Jahr 2010 durch das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft abgegrenzt und der Europäischen Kommission gemeldet. Die Auswahl und die Meldung der zu kartierenden Hauptverkehrsstraßen erfolgte im Jahr 2015 und wurde auf der Grundlage aktueller Verkehrsdaten angepasst.

Auf die Neukartierung des Fluglärms im Ballungsraum wurde in Absprache mit dem Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie verzichtet. Im maßgebenden Jahr 2016 lagen sowohl die Flugbewegungszahlen als auch die Messwerte an den fünf Messstellen unter denen des Jahres 2011. Es hat auch seit der letzten Kartierung keine Änderungen der An- und Abflugverfahren am Flughafen Dresden gegeben, die eine signifikante Änderung der Fluglärmbelastung zur Folge gehabt hätten.

Lärmpegelgrößen

Dem Ziel entsprechend, die Belastung durch Umgebungslärm europaweit einheitlich zu erfassen, schreibt die EG-Umgebungslärmrichtlinie die anzuwendenden Größen zur Erfassung der Lärmbelastung und deren Ermittlung verbindlich vor.

Ergebnisse der Lärmkartierung

Karten des Themenstadtplans zeigen die Lärmbelastung durch Kraftfahrzeug-, den Straßenbahn- und den Luftverkehr im Ballungsraum. Die Straßenlärmkarten erstrecken sich auch auf die Hauptverkehrsstraßen außerhalb des Ballungsraumes. Im Ballungsraum werden Straßen mit einer durchschnittlichen täglichen Verkehrsstärke ab 3 000 Kraftfahrzeuge berücksichtigt. Die Darstellung des Tag-Abend-Nacht-Lärmindexes erfolgt in 5-dB(A)-breiten Isophonenbändern ab einer Überschreitung eines Wertes von 55 dB(A), jene für den Nacht-Lärmindex ab einer Überschreitung eines Wertes von 50 dB(A), optional von 45 dB(A). Die Darstellungen beziehen sich auf eine Höhe von 4 Metern über Grund. Weitere Hinweisen können den Erläuterungen zu den Karten, die dem Themenstadtplan beigefügt sind, entnommen werden.

Straßenverkehrslärm – Tag-Abend-Nacht-Lärmindex (2017)
Straßenverkehrslärm – Nacht-Lärmindex (2017)
Schienenlärm (Straßenbahn) – Tag-Abend-Nacht-Lärmindex (2017)
Schienenlärm (Straßenbahn) – Nacht-Lärmindex (2017)
Fluglärm - Tag-Abend-Nacht-Lärmindex (2012)
Fluglärm - Nacht-Lärmindex (2012)

Die Lärmkarten für Ballungsräumen erstreckt sich auf Industrie- oder Gewerbegelände mit ausgewählten Anlagen.

Lärmbetroffenheit

Neben der graphischen Darstellung der Lärmsituation anhand des Tag-Abend-Nacht-Lärmindexes und des Nacht-Lärmindexes werden Angaben über die geschätzte Anzahl der lärmbelasteten Menschen, Schulen und Krankenhäuser erhoben.

Drucken

Partner