Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/stadtraum/umwelt/umwelt/laerm/kartierung/gewerbelaerm.php 24.11.2017 09:51:17 Uhr 26.05.2019 18:33:45 Uhr

Gewerbelärm

Die Lärmkartierungsverordnung schränkt die Betrachtung des Gewerbelärms auf Industrie- oder Gewerbegelände ein, auf denen sich eine oder mehrere Anlagen gemäß Anhang I der IVU-Richtlinie (Richtlinie 96/61/EG) befinden, einschließlich Häfen für Binnen- oder Seeschifffahrt mit einer Gesamtumschlagsleistung von mehr als 1,5 Millionen Tonnen pro Jahr (§ 4 Abs. 1 der 34. BImSchV). Da im Elbe-Hafen weniger als halb so viel Tonnen umgeschlagen werden, ist dieser nicht zu berücksichtigen. Im Ballungsraum befinden sich 16 so genannte IVU-Anlagen. Für diese Anlagen sind in den vergangenen Jahren Genehmigungsverfahren nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz durchgeführt worden, um zu gewährleisten, dass von diesen Anlagen keine schädlichen Umwelteinwirkungen ausgehen. Außerdem befinden sie sich in der Überwachung der Immissionsschutzbehörden in der Landesdirektion Sachsen und der Landeshauptstadt Dresden. Sie haben die Anlagen hinsichtlich einer Berücksichtigung bei der Lärmkartierung einem Ausschlussverfahren unterzogen und dabei die vorliegenden Daten zur Schallimmission ausgewertet. Dabei wurde festgestellt, dass keine Anlage außerhalb des Industrie- und Gewerbegeländes Schallimmissionen verursacht, die zu kartieren sind.

Drucken

Partner