Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/stadtraum/umwelt/umwelt/klima-und-energie/klimaschutz/klimaschutzkonzept.php 29.02.2024 11:24:37 Uhr 01.03.2024 11:49:34 Uhr

Integriertes Energie- und Klimaschutzkonzept (IEK)

Das Integrierte Energie- und Klimaschutzkonzept ist die übergeordnete gesamtstädtische Strategie zur Erreichung von Treibhausgasneutralität im Stadtgebiet von Dresden.

Die Strategie zeigt anhand von Reduktionspotenzialen wie und wann Treibhausgasneutralität mit den getroffenen Annahmen erreicht werden kann, wobei der Fokus zunächst auf den Bereichen von Strom- und Wärmeversorgung und Mobilität liegt. Die Stadt Dresden legt mit dem neuen Integrierten Energie- und Klimaschutzkonzept (IEK) erstmalig ein Konzept vor, dass die Sicherstellung der Energie- und Wärmeversorgung mit dem Ziel der Treibhausgasneutralität verknüpft. Mit der Umstellung auf eine treibhausgasneutrale Wärme- und Stromversorgung kann für den Standort Dresden Versorgungssicherheit mit bezahlbarer Energie geschaffen werden. Das Konzept markiert einen entscheidenden Schritt in der nachhaltigen Umgestaltung der städtischen Infrastruktur. Das vorliegende Konzept ist hochaktuell und berücksichtigt die Besonderheiten im Stadtgebiet. Es greift aktuelle technische Entwicklungen ebenso auf wie die veränderten Rahmenbedingungen in EU und Bund.

Am 30. Januar 2020 beschloss der Dresdner Stadtrat die Fortschreibung der Klimaschutzziele mit der deutlich vor 2050 zu erreichenden Treibhausgasneutralität und die Überarbeitung des bestehenden Integrierten Energie- und Klimaschutzkonzepts. In diesem Beschluss wird Klimaschutz zur städtischen Aufgabe von höchster Priorität für die Daseinsvorsorge durch die Landeshauptstadt Dresden und die städtischen Beteiligungsgesellschaften erklärt. Durch das Bürgerbegehren, initiiert von der Bürgerinitiative Dresden Zero, hat der Stadtrat am 15. Dezember 2022 beschlossen, dass im Rahmen der Fortschreibung des Integrierten Energie- und Klimaschutzkonzepts das Ziel der Treibhausgasneutralität bis 2035 festgeschrieben und ein Szenario mit Zielhorizont 2040 alternativ geprüft wird.

IEK-Unterlagen

Alle Dokumente zum IEK sind in der Ratsinfo zu finden.

Hintergrundinformationen

Beteiligungsformate

Sowohl Dresdner Bürgerinnen und Bürger als auch Fachleute aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Verwaltung sollten sich im Fortschreibungsprozess mit ihren Ideen und Projekten einbringen. Bislang gab es zahlreiche Beteiligungsformate (siehe auch Abschnitt Bürgerbeteiligung). Im Rahmen der bestehenden Formate Runder Tisch und Wissenschaftlicher Beirat wurde die Beteiligung zur Erarbeitung des IEK im Jahr 2023 fortgesetzt. Mit Beschluss des IEK durch den Stadtrat soll die Beteiligung vor allem zur konkreten Umsetzung der städtischen Klimaschutzstrategie themenbezogen weiter ausgeweitet und verstetigt werden.

Weitere Informationen

Kontakt

Stabsstelle für Klimaschutz und Klimawandelanpassung