Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/stadtraum/umwelt/umwelt/wassernutzung/06/02/Anlagen-bauen.php 10.08.2023 09:04:41 Uhr 18.04.2024 12:21:35 Uhr

Anlagen planen und bauen

Einfache Anlagen zur naturnahen Regenwasserbewirtschaftung können Sie selbst planen und bauen. Dazu gehören zum Beispiel Flächen, Mulden, Gräben, durchlässige Befestigungen und Zisternen. Als erste Planungshilfe für eine Flächen- oder Muldenversickerung dient unser Online-Rechner.

Komplexere Regenwassersysteme, wie Mulden-Rigolen, begrünte Dächer, Rückhalteanlagen und Brauchwassersysteme, sollten nicht im Selbstbau erstellt werden. Dafür ist die Beauftragung einer Fachfirma sinnvoll.

Versickerungsfläche berechnen

Berechnen Sie, wie groß eine Fläche oder Mulde für die Versickerung von Regenwasser sein muss:

Online-Rechner: Flächenbedarf für Versickerung berechnen

Zwei schwarze Tanks in einem Erdloch.
Zisternen sind einfache Anlagen zur Regenwasserbewirtschaftung.

Für Planung und Bau von Regenwasseranlagen gibt es technische Regeln, die vor allem von der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall (DWA) herausgegeben werden.

Wichtig ist, dass die Regenwasseranlagen so ausgelegt werden, dass sie das auf den befestigten Flächen anfallende Regenwasser auch tatsächlich bewältigen können. Dazu müssen einerseits die örtlichen Gegebenheiten (siehe Standortbedingungen) berücksichtigt und andererseits die Menge des den Anlagen zugeführten Regenwassers berechnet werden.

Die Auslegung der Anlagen ist aus ökonomischen Gründen nur für einen bestimmten Lastfall möglich. In der Regel erfolgt die Dimensionierung für ein Regenereignis, das statistisch einmal in fünf Jahren auftritt. Wird dieser Lastfall überschritten, kommt es zur Überflutung der Anlage. Für diesen Fall ist eine sogenannte Notentlastung einschließlich einer Untersuchung der damit verbundenen Risiken vorzusehen. Das Überflutungswasser muss auf dem Grundstück auf zusätzlichen Flächen zurückgehalten oder geregelt in ein Gewässer oder in das Kanalnetz eingeleitet werden.