Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/stadtraum/umwelt/gruenes-dresden/spielen-in-der-stadt.php 04.05.2020 15:52:28 Uhr 04.07.2020 01:10:00 Uhr

Spielen in der Stadt

Kinder auf Spielplatz mit Holzklettergeräten
Spielplatz Beutlerpark

Dresden möchte eine kinderfreundliche Stadt sein. Dazu trägt das vielseitige Angebot an öffentlichen Freiräumen zum Spielen, Toben und für Ball- und Trendsportarten bei. In angemessener Entfernung vom Wohnort soll sich jedes Kind sicher im Freien bewegen können.

Möglich ist das auf den rund 839 öffentlichen Spielplätzen im Stadtgebiet, von denen 208 Spielplätze in kommunaler Verwaltung sind.

Spielwert und Sicherheit haben einen hohen Stellenwert bei der Gestaltung und Unterhaltung der kommunalen Plätze. Regelmäßige Kontrollen und ein hoher Gerätesicherheitsstandard verhindern, dass sich Kinder in nicht erkennbare Gefahrensituationen bringen.

Um die Sicherheit für alle Nutzer zu verbessern, gibt es auf allen kommunalen Spielplätzen eine einheitliche Beschilderung mit Nutzerhinweisen und Regeln.

Das Rauchen und der Genuss von Alkohol sind auf den Dresdner Spielplätzen grundsätzlich untersagt. 

4. Mai 2020: Spielplätze wieder zur Nutzung freigegeben

Ab 4. Mai 2020 können Kinder und Jugendliche die Spielplätze in Dresden wieder benutzen.

Abstands- und Hygieneregeln müssen auch hier von allen eingehalten werden. Nun wird das vorsichtige Nutzen von Spielplätzen Teil der neuen Normalität während der Pandemie. Eltern haben die besondere Verantwortung, auf die Umsetzung der Spielplatz-Regeln zu achten. So können sie die Nutzung von Spielplätzen ermöglichen und zugleich verhindern, dass sich Kinder mit dem Corona-Virus anstecken und es dann weiterverbreiten.

Damit auch alle daran denken, hat die Landeshauptstadt Dresden die Spielplatzschilder der kommunalen Spielplätze mit dem neuen Logo "Abstand halten" versehen.

Darüber hinaus empfiehlt die Stadt:

  1. Der Mindestabstand von 1,5 Metern ist immer einzuhalten, auch beim Spielen. Spielgeräte dürfen nur dann gemeinsam genutzt werden, wenn der Mindestabstand gewahrt ist. Sonst nacheinander und so, dass jedes Kind an die Reihe kommt. 
  2. Den Spielplatz darf nur betreten, wer keine Symptome hat, die auf COVID-19 hindeuten. Dazu gehören zum Beispiel Husten, Fieber oder Halsschmerzen. 
  3. Der Kontakt zu Risikogruppen ist zu vermeiden. Zu Risikogruppen zählen Personen über 60 Jahre und Personen mit einer Vorerkrankung. 
  4. Nach dem Spielen sind Gesicht und Hände gründlich zu waschen. Für die Hände gilt: mindestens 20 Sekunden mit Seife und Wasser reinigen. 
  5. Auf Spielplätzen wird das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung angeraten (NICHT AUF SPIELGERÄTEN!). Eltern sollten mit gutem Beispiel vorangehen und so andere schützen. Kinder können eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen, wenn es altersgerecht möglich ist. Darüber entscheiden die Eltern.  

Ab Montag, 4. Mai 2020, werden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung Absperrungen an Spielplätzen entfernen, Tore aufschließen und Hinweisschilder für Verhaltensregeln anbringen. In den folgenden Tagen werden die Spielplatzinformationstafeln mit Aufklebern ausgestattet, die ans Abstandhalten erinnern sollen. Dabei werden alle Spielplätze auch nochmals auf besondere Gefahrenpunkte kontrolliert. 

Über die Freigabe der etwa 600 weiteren Spielplätze insbesondere in Wohnanlagen entscheiden die Eigentümer. Auch dort gelten gegebenenfalls die vom Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Dresden vorgegebenen Regeln.  

Einige Dresdner Spielplätze sind besonders beliebt. Auf diese wird das Ordnungsamt verstärkt achten, damit sie nicht überfüllt sind. Gegebenenfalls müssen besonders stark frequentierte Spielplätze wieder geschlossen werden. Eltern und Kinder sollten sich am besten schon jetzt Alternativen suchen. Im Themenstadtplan der Landeshauptstadt Dresden sind sämtliche öffentliche Spielplätze eingezeichnet. Unter www.dresden.de/spielplaetze finden sich auch Informationen zur Ausstattung und Eignung für bestimmte Altersgruppen. Darüber hinaus sollten ausdrücklich auch die Park- und Grünanlagen, die Elbwiesen, die Dresdner Heide oder die vielfältigen Wander- und Spazierwege der Stadt genutzt werden, um Kindern und Jugendlichen Spaß und Bewegung an frischer Luft zu ermöglichen. Gegenseitige Rücksichtnahme und die Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln sind auch hier unerlässlich, damit alle gesund bleiben.  Wo sich in Dresden Spielplätze befinden, wie sie ausgestattet und für welche Altersgruppe sie besonders geeignet sind, zeigt der Themenstadtplan.

Übersicht über die kommunalen Spielplätze

Drucken

Partner