Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/stadtraum/umwelt/gruenes-dresden/buga.php 11.01.2023 12:46:59 Uhr 02.02.2023 12:57:30 Uhr
gezeichnete Stadtansicht von Dresden; einzeichnet sind die Projekt Südpark und Blaues Band Geberbach
© TU Dresden

Bundesgartenschau 2033

Dresden prüft Bewerbung

Die Deutsche Bundesgartenschaugesellschaft gibt der Stadt Dresden die Möglichkeit, sich mit einer Bewerbung für die Bundesgartenschau (BUGA) 2033 intensiver zu beschäftigen. Für den Entscheidungsprozess hat Dresden einen exklusiven Zeitraum bis Dezember 2023 eingeräumt bekommen. 

Personen, umgeben von Grün, halten Schilder mit der Aufschrift "BUGA 2033" hoch.
v.l.n.r.: Andreas Wehle (Präsident Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Sachsen e. V.), Prof. Dr. Catrin Schmidt (Inhaberin der Professur für Landschaftsplanung TU Dresden), Prof. Dr. Ursula M. Staudinger (Rektorin TU Dresden), OB Dirk Hilbert

Ideenskizze und Machbarkeitsstudie

Gemeinsam mit Vertretern des Verbandes für Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Sachsen e. V., der Landesgruppe Sachsen des Bundes Deutscher Landschaftsarchitekten und Vertretern der Stadtverwaltung wurde unter Federführung des Institutes für Landschaftsarchitektur der TU Dresden eine Ideenskizze erarbeitet. Dieser Ideenskizze soll nun eine Machbarkeitsstudie folgen. Der Stadtrat hat am 16. Dezember 2022 entschieden, diese Machbarkeitsstudie erstellen zu lassen und die entsprechenden Mittel bereit zu stellen (V1921/22).

Zeitplan

  • bis Februar 2023: Ausschreibungs- und Auswahlverfahren Auftragnehmer der Machbarkeitsstudie
  • März bis August 2023: Erstellung der Machbarkeitsstudie
  • September - Dezember 2023: Vorlagenerstellung und Einbringung der Vorlage in die Gremien
  • Dezember 2023: avisierter Stadtratsbeschluss zur Machbarkeitsstudie für die BUGA 2033
Verortung der Grünzüge auf einer Karte

Zwei neue Grünzüge

Dresden möchte mit dem Schwung einer Bundesgartenschau zwei neue Grünzüge von der Kernstadt bis ins Umland entwickeln.

Der Grünzug Südpark führt von der Altstadt über den Großen Garten und den Campus der TU Dresden auf die Südhöhe und soll das zentrale Ausstellungsgelände der Bundesgartenschau integrieren: den Südpark.

Der Grünzug Blaues Band Geberbach soll ausgehend von der Elbe entlang des Geberbachs entstehen und Prohlis als Stadtteil mit besonderen Entwicklungsbedarfen aufwerten.

Zum Prozess der Machbarkeitsstudie

Hintergrundinformationen der Ideenskizze

Kontakt

Bürgermeisteramt

Drucken

Partner