Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/wirtschaft/tomorrow-s-home/greentech/c3-dt.php 28.09.2021 15:17:16 Uhr 01.12.2021 07:52:02 Uhr

Wie Carbonbeton die Bauindustrie nachhaltiger macht

C3/Tudalit

Das weltweite erste Gebäude aus Carbonbeton names "Cube" entsteht in Dresden.
Das weltweite erste Gebäude aus Carbonbeton names "Cube" entsteht in Dresden.

Auf dem Weg zu einer klimaneutralen Bauindustrie stellt die Dekarbonisierung von Beton eine entscheidende Hürde da. Der Baustoff produziert nach Schätzungen jährlich rund 2,8 Milliarden Tonnen CO2 - fast acht Prozent der weltweiten Emissionen. Alternative Baustoffe wie Carbonbeton sollen das nun ändern. Anders als herkömmlicher Beton, der durch Stahlträger gehalten wird, wird das neuartige Material durch spezielle Bewehrungen aus Kohlefaser getragen, was deutlich dünnere und flexiblere Konstruktionen ermöglicht. So lassen sich Betoneinsparungen von über 50 Prozent und CO2-Einsparungen von etwa 70 Prozent realisieren. Um die Markteinführung von Carbonbeton voranzutreiben, haben sich die beiden Dresdner Vereine C³ (Carbon Concrete Composites) und TUDALIT e.V. zum weltweit größten Industrieverband für Carbonbeton zusammengeschlossen. Mit bisherigen Projekten, wie dem Dresdner Carbonhaus CUBE konnte man in der Vergangenheit bereits für überregionale Aufmerksamkeit sorgen und die Praxisreife der Technologie nachweisen. Die Zeit in der Carbonbeton lediglich als Laborstand galt ist damit vorbei.

Drucken

Partner