Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/leben/stadtportrait/europa/partner/strassburg/jahre-dresden-strassburg.php 12.10.2021 16:12:15 Uhr 17.01.2022 19:34:29 Uhr

30 Jahre Städtepartnerschaft Dresden-Straßburg



Vom 30. September bis zum 3. Oktober besuchte eine Dresdner Delegation um Oberbürgermeister Dirk Hilbert Dresdens Partnerstadt Straßburg, um das Jubiläum der Städtepartnerschaft gemeinsam mit Oberbürgermeisterin Jeanne Barseghian und Akteuren dieser deutsch-französischen Verbindung zu feiern. Das 30-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Dresden und Straßburg sollte bereits im vergangenen Jahr gefeiert werden – die beiden Städte sind seit 1990 partnerschaftlich verbunden. Doch die Maßnahmen zur Eindämmung von COVID-19 auf französischer Seite ließen keine größeren Veranstaltungen zu. Deshalb haben beide Stadtoberhäupter gemeinsam entschieden, die Feierlichkeiten auf dieses Jahr zu verschieben.

Oberbürgermeister Dirk Hilbert: „Die Städtepartnerschaft Straßburg – Dresden ist eine unserer lebendigsten Partnerschaften. Das liegt vor allem an den vielen einzelnen Akteuren und Vereinen beider Städte, die mit Projekten, Kooperationen und Veranstaltungen den Austausch zwischen Menschen und ihren Kulturen pflegen.“

Auf dem Besuchsprogramm standen unter anderem ein Empfang des Deutschen Generalkonsulates und der ständigen Vertretung der Bunderepublik Deutschland beim Europarat in Straßburg anlässlich des Tages der Deutschen Einheit. Die Einladung des Deutschen Generalkonsulates erhielt Dresden als langjährige Partnerstadt von Straßburg. Außerdem besuchten die Dresdner das Straßburger Gymnasium Lycée Marcel Rudloff, das seit 2017 in einem engen Austausch mit dem Dresdner Berufsschulzentrum für Elektrotechnik steht, und Akteure aus dem Wissenschaftsbereich: Straßburger Doktoranden arbeiten regelmäßig am Dresdner Max-Planck-Institut für molekulare Zellbiologie und es gibt viele Doppeldiplome zwischen den Universitäten. Der Fernsehsender ARTE mit Sitz in Straßburg ist mit Institutionen und Initiativen der sächsischen Landeshauptstadt verbunden und hat die Dresdner Delegation zu Gesprächen eingeladen. Bei der Reihe „ARTE concert“ werden regelmäßig Produktionen der Sächsischen Staatskapelle und der Semperoper Dresden gezeigt. Das Filmfest Dresden veranstaltet gemeinsam mit ARTE das „Deutsch-Französische Kurzfilm-Rendezvous“ und ARTE stiftet beim Filmfest seit vielen Jahren den ARTE Kurzfilmpreis.

Darüber hinaus möchten beide Städte künftig in einen intensiveren Fachaustausch treten. Deshalb wurden bei der Reise auch erste Gespräche zum Thema Weihnachtsmärkte und deren Vermarktung sowie zum Umgang mit Stadtteilen mit besonderen Herausforderungen geführt. Auch ein Erfahrungsaustausch zu Partnerschaften mit Kommunen im globalen Süden ist geplant.

Drucken

Partner