Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/stadtraum/verkehr/fahrrad/radverkehrskonzept.php 10.08.2015 13:45:08 Uhr 23.06.2024 17:24:06 Uhr

Das Radverkehrskonzept

Das im Jahr 2017 vom Stadtrat beschlossene Radverkehrskonzept ist ein umfassender Plan zur Förderung und Verbesserung des Radverkehrs in der Landeshauptstadt Dresden. Das Konzept beinhaltet etwa 450 Maßnahmen, zum Beispiel neue Radwege, Oberflächenverbesserungen, Verbindungen ins Umland oder neue Radabstellbügel. 

Ziel und Maßnahmen des Konzeptes

Radfahrer in Dresdner Innenstadt

Damit mehr Menschen Rad fahren und so noch sicherer ans Ziel kommen, wird die Radverkehrsinfrastruktur in Dresden stetig verbessert. Zusätzlich gibt es kurzfristige Maßnahmen, die dem Radverkehr dienen und außerhalb komplexer Umgestaltungen umgesetzt werden. Bei den Planungen werden alle Verkehrswege berücksichtigt.

Das zugrundeliegende Radverkehrskonzept hat zum Ziel, Lücken im Radwegnetz zu schließen und einen Rahmen für die Förderung des Alltags- und des touristischen Radverkehrs zu geben. Dieser soll es ermöglichen, die begrenzten finanziellen Mittel möglichst effektiv einzusetzen.

Was nützt das Konzept den Radfahrenden?

Das Radverkehrskonzept Dresden wird kontinuierlich überprüft und angepasst, um den Bedürfnissen der Radfahrer gerecht zu werden. Es bündelt und priorisiert alle bekannten notwendigen und sinnvollen Maßnahmen zur Verbesserung des Radverkehrs in der Landeshauptstadt Dresden. Das betrifft insbesondere die Radverkehrsnetzplanung, die Verbindungen zu Nachbarkommunen, Schnittstellen mit dem Öffentlichen Nahverkehr sowie einzelne konzeptionelle und baulich-organisatorische Maßnahmen.

Mit einem gut strukturierten Radwegenetz und ausgebauten Radverkehrsanlagen steigt die Verkehrssicherheit für Radfahrer sowie für alle anderen Verkehrsteilnehmer.

Welche konkreten Maßnahmen gibt es?

Bei einem Klick auf einen der farbig hervorgehobenen Abschnitte oder Punkte im Themenstadtplan erhalten Sie mehr Informationen über geplante und umgesetzte Maßnahmen für den Radverkehr in Dresden.

In der Regel handelt es sich um bauliche Verbesserungen, wie die Erneuerung des Fahrbahnbelags, der Markierung und der Beschilderung oder die Verbreiterung von Radwegen sowie das Einrichten von Ampeln. Leider sind aufgrund verschiedener örtlicher Gegebenheiten nicht alle Maßnahmen umsetzbar.

Legende: markierte Abschnitte oder Punkte in ...

  • lila – Maßnahme bereits umgesetzt
  • gelb – Maßnahme aktuell in Planung
  • grau – Maßnahme ruht aktuell
  • rot – Maßnahme nicht realisierbar
  • braun – die Landeshauptstadt ist nicht Bauträger

Wie wurde das Konzept erarbeitet?