Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/politik/demokratie-respekt/demokratiekonferenz.php 23.09.2021 13:18:16 Uhr 28.11.2021 12:26:32 Uhr
Kopfgrafik
© © Landeshauptstadt Dresden

Demokratiekonferenz: „Mehr Demokratie leben! – Auftakt zur Fortschreibung des Lokalen Handlungsprogramms"

Die diesjährige Konferenz der Partnerschaft für Demokratie in Dresden „Mehr Demokratie leben! – Auftakt zur Fortschreibung des Lokalen Handlungsprogramms für ein vielfältiges und weltoffenes Dresden" findet

am Samstag, den 2. Oktober 2021,

10:00-15:00 Uhr

im Plenarsaal des Neuen Rathauses (Eingang: Rathausplatz, Goldene Pforte)

statt.

Programm

09:30-10 Uhr 

Ankommen

10 Uhr     

Eröffnung, Videogrußwort (Oberbürgermeister Dirk Hilbert) und Rückblick auf 4 Jahre Lokales                Handlungsprogramm für ein vielfältiges und weltoffenes Dresden (Interne Koordinierungsstelle und Externe Fachstelle)

10:30 Uhr 

Impulsvortrag "Lokale Demokratie in benachteiligten Stadtteilen?! - Ergebnisse einer Studie in Dresden-Prohlis und anderen Quartieren" (Prof. Dr. Milena Riede, Hochschule für angewandte Pädagogik Berlin)

11 Uhr    

Werkstätten 1

12:30 Uhr 

Mittagspause

13:15 Uhr 

Werkstätten 2

14:30 Uhr 

Galerie der Ergebnisse, Ausblick & Verabschiedung

15 Uhr     

Vernetzen bei Kaffee & Kuchen

In den Werkstätten - z. B. zu den Themen Inklusives Gemeinwesen, Lebenswerte Stadtteile oder Kultur- und Bildungsräume als Orte der Demokratie - können alle Teilnehmenden ihre Ideen und Ziele für eine lebendige und starke Demokratie einbringen. Die Ergebnisse fließen in das neue Lokale Handlungsprogramm ein.

Hinweise zur Teilnahme:

Bitte melden Sie sich bis zum 30. September per E-Mail unter fachstelle-lhp@aktion-zivilcourage.de an. Aufgrund der Hygienevorgaben können nur Personen teilnehmen, die einen Impf-, Genesenen- oder Testnachweis vorlegen können.

Interne Koordinierungsstelle der Landeshauptstadt Dresden

Das Förderprogramm des "Lokales Handlungsprogramms für ein vielfältiges und weltoffenes Dresden" wird gefördert im Rahmen der "Partnerschaft für Demokratie" Dresden durch das Bundesprogramm "Demokratie leben!", den Landespräventionsrat Sachsen und die Landeshauptstadt Dresden. Die Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlagen des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtages beschlossenen Haushaltes. Die Veröffentlichungen stellen keine Meinungsäußerung des BMFSFJ bzw. des BAFzA dar. Für inhaltliche Aussagen trägt der Autor bzw. tragen die Autoren die Verantwortung.

Drucken

Partner