Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/stadtraum/umwelt/umwelt/umweltinformation/04/Umweltatlas-4_33_1.php 27.03.2017 12:28:17 Uhr 22.06.2021 10:27:17 Uhr

4.33.1 Oberirdische Gewässereinzugsgebiete

Die Gebiete, aus denen den Gewässern über die Landoberfläche Wasser zufließen kann, sind die oberirdischen Einzugsgebiete. Entsprechend der LAWA-Richtlinie „Gewässer, Richtlinie für die Gebiets- und Gewässerverschlüsselung“ (2005) sind die Einzugsgebiete nach einem bundesweit festgelegten, einheitlichen Verschlüsselungssystem mit Gebietskennzahlen zu bezeichnen.

Diese oberirdischen Einzugsgebiete sind Grundlagendaten zur Beschreibung der Gewässer. Benötigt werden sie aber auch für viele gewässerbezogene Gutachten und Vorhaben, z. B. für Abflussmodellierungen oder Entwässerungsplanungen.

Auf Grundlage der aktuellen Höhendaten und des aktuellen Fließgewässernetzes wurden im Jahr 2015 die oberirdischen Einzugsgebiete in Dresden hinsichtlich ihrer Geometrie und ihrer Verschlüsselung mit Gebietskennzahlen nach der LAWA-Methode aktualisiert, wobei erstmals Passfähigkeit zum gesamtsächsischen Datensatz hergestellt wurde.

Eine ausführliche Kartenbeschreibung zu den oberirdischen Gewässereinzugsgebieten liegt hier zum Download bereit:



Drucken

Partner