Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/stadtraum/umwelt/umwelt/oberflaechenwasser/projekt-wawur.php 28.10.2022 14:45:28 Uhr 06.12.2022 21:27:35 Uhr

WAWUR – Wild abfließendes Wasser in urbanen Räumen



Bei Starkregen kann das Wasser nicht schnell genug versickern bzw. nicht mehr über das Kanalsystem geordnet abgeführt werden. Die Folgen sind Überflutungen, Kanalrückstau und über die Ufer tretende Gewässer. Die dabei an Gebäuden entstehenden Schäden können mit baulichen Eigenvorsorgemaßnahmen deutlich vermindert werden.

Mit dem BMU-Projekt „Wild abfließendes Wasser in urbanen Räumen“ (WAWUR) hat sich die Landeshauptstadt Dresden mit ihren Kooperationspartnern das Ziel gesetzt, Gebäudeeigentümer zu motivieren und zu befähigen, bauliche Eigenvorsorge gegen potentielle Schäden infolge von Starkregen zu betreiben.

Ergebnis des Projektes ist das 3D-Starkregenportal, in dem für drei Testgebiete in den Dresdner Stadtteilen Klotzsche, Striesen und Löbtau gebäudekonkrete Informationen zu Überflutungsrisiken, potenziellen Starkregenschäden und Handlungsmöglichkeiten bereitgestellt werden. Daneben sind auch Informationen zur kurzfristigen Niederschlagsentwicklung in Dresden abrufbar. Das Portal zeigt das aktuelle Regengeschehen und eine Regenvorhersage für die nächsten 1,5 Stunden in einer hohen räumlichen und zeitlichen Auflösung. Bei vorhergesagtem Starkregen wird für die Testgebiete eine Überflutungsprognose erstellt.

Die Anwendung ist nicht barrierefrei, da es sich um ein rein interaktives 3D-Visualisierungstool handelt. Informationen zum Inhalt erhalten Sie per E-Mail unter umwelt.kommunal@dresden.de. Hinweise zu Inhalten und zur Bedienfreundlichkeit können gern per E-Mail an Katja Maerker (kmaerker@dresden.de) gerichtet werden.

Drucken

Partner