Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/stadtraum/umwelt/umwelt/oberflaechenwasser/projekt-wawur.php 01.03.2021 17:22:04 Uhr 05.03.2021 23:38:11 Uhr

WAWUR – Wild abfließendes Wasser in urbanen Räumen

Auch in dicht bebauten Stadtgebieten kann so viel Regen fallen, dass Kanalisation und Fließgewässer nicht mehr in der Lage sind, die Niederschlagsmassen abzuführen. Zudem können Gebäude durch die direkten Einwirkungen des Regens Schaden nehmen.

Mit dieser Thematik beschäftigt sich das vom Bundesumweltministerium geförderte Projekt WAWUR. Von 2019 bis 2022 sollen in drei Testgebieten in Dresden für den Gebäudebestand die Gefahren durch Starkregen ermittelt und daran anschließend Maßnahmen zur Verminderung möglicher Schäden entwickelt werden.

+++ Symposium „Starkregengefahren und Schäden“ am 20. April +++

Unter dem Motto „Starkregengefahren und Schäden“ findet am 20. April 2021 das 2. Symposium des Projektes WAWUR statt. Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft berichten über neueste Erkenntnisse zur Entstehung von Starkregen, zur Gefährdung ausgewählter Dresdner Stadtteile sowie zu Gebäudeschäden und baulichen Lösungen.

Das Programm und der Link zur Anmeldung sind nachfolgend unter "Veranstaltungen" zu finden.


  • Starker Regen auf einer Wiese
  • Straße mit einem großen Loch
  • Straße mit einem großen Loch und Geröll
  • Straße mit Geröll
  • Versorgungsanlage an einem Feld
  • Hoher Schlamm im Eingangsbereich einer Kindertagesstätte
Starker Regen auf einer Wiese Straße mit einem großen Loch Straße mit einem großen Loch und Geröll Straße mit Geröll Versorgungsanlage an einem Feld Hoher Schlamm im Eingangsbereich einer Kindertagesstätte

Drucken

Partner