Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/leben/gesellschaft/behinderung/aktuelles.php 23.06.2022 16:54:09 Uhr 25.06.2022 09:17:54 Uhr

Aktuelles

Hilfe für die Ukraine

Alle wichtigen Informationen sind hier zu finden:

Aktuelle Informationen vom 9. Juni 2022

+++VERANSTALTUNGSHINWEIS+++ 

Einladung zum Netzwerktreffen HTP/LIVE

Die Landeshauptstadt Dresden (LHD) ist eine von 216 deutschen bzw. eine von fünf sächsischen Kommunen, die als sogenannte Host Town im Rahmen der „Special Olympics World Games Berlin 2023“ eine internationale Delegation beherbergen wird.

Zum Hintergrund: Das „Host Town Program" ist ein einzigartiges Projekt, mit dem die internationalen Sportler*innen in Deutschland willkommen geheißen werden. Vom 17. bis 25. Juni 2023 werden aus aller Welt 216 Delegationen – von sechs bis 400 Mitgliedern – Spitzensportler*innen mit Behinderungen nach Berlin reisen, um an den Special Olympic World Games teilzunehmen. Bevor die Delegationen nach Berlin fahren, werden die internationalen Teams von einer Kommune in Deutschland empfangen – den sogenannten Host Towns, zu denen nach erfolgreichem Auswahlverfahren auch die LHD zählt. Die Landeshauptstadt Dresden wird hierbei als Gastgeberstadt die Delegation aus Puerto Rico mit knapp 80 Mitgliedern empfangen.

Zudem hatte sich die LHD für das Projekt „LIVE – Lokal Inklusiv Verein(tes) Engagement“ (1. Oktober 2020 – 31. Dezember 2023) beworben. In dem Projekt sollen auf kommunaler Ebene mehr Bewusstsein und Aufmerksamkeit für die Bedarfe von Menschen mit Behinderungen in ihren jeweiligen Lebenswelten geschaffen werden. Das Projekt zielt auf ein Beratungs- und Begleitungsangebot für die inklusive Kommune im Hinblick auf Bewegungs- und Sportangebote. Das Projekt LIVE ist als zentrales Element in die Dachkampagne "Teilhabe vor Ort - Inklusive Kommune" von Special Olympics Deutschland zur Strukturentwicklung und Stärkung der Teilhabe vor Ort eingebunden. Im Projekt LIVE wird die LHD durch eine Koordinatorin der Special Olympics begleitet und beraten.

Um die Anforderungen als Host Town und für das Projekt LIVE zu erfüllen, ist viel Organisation nötig. Neben der Teilnahme an Vorbereitungs- und Informationsrunden sowie unterschiedlichen Schulungen, hat sich Ende April 2022 ein Projektbeirat – bestehend aus der LHD: dem Geschäftsbereich Finanzen, Personal und Recht, dem Büro der Beauftragten für Menschen mit Behinderungen und Senior/innen, Eigenbetrieb Sportstätten Dresden; und Externen: Lebenshilfe Dresden e. V., SV Motor Mickten e. V., StadtSportBund Dresden e. V. sowie der Koordinatorin der Special Olympics - gegründet, der sich mit der Finanzierung, Umsetzung und Durchführung des Host Town Programs/ Projekt LIVE beschäftigt.

Den Auftakt in der LHD für das Projekt LIVE sowie als Host Town wird ein Netzwerktreffen am 12. Juli 2022 von ca. 14 bis 20 Uhr im VIP Bereich der JOYNEXT-Arena Dresden markieren, zu dem wir Sie herzlich einladen. Seien Sie dabei und lassen Sie uns gemeinsam zum Gelingen des Projekt LIVEs beitragen. Ihre Unterstützung für die LHD als Host Town ist erwünscht.

Sie können sich unter folgendem Link bis zum 5. Juli 2022 anmelden. Bitte geben Sie, falls erforderlich, auch einen Unterstützungsbedarf an.

Der Ablaufplan wird kurz vor der Veranstaltung versendet.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.



Aktuelle Informationen vom 30. Mai 2022

farbwerk e.V. mit Kunstförderpreis geehrt

Seit 1993 vergibt die Landeshauptstadt Dresden jährlich einen Kunstpreis sowie bis zu zwei Förderpreise an Nachwuchskünstler, Ensembles sowie Kulturschaffende. Gewürdigt wird jeweils das herausragende und überregional bedeutsame künstlerische Schaffen oder kulturelle Engagement der Preisträgerinnen und Preisträger.

Die Bildende Künstlerin Svea Duwe sowie der Verein farbwerk erhalten jeweils einen Förderpreis.

Für den Kunstpreis sowie den Förderpreis der Landeshauptstadt Dresden 2022 gingen insgesamt 36 Vorschläge ein. Die vom Dresdner Stadtrat berufene Jury wählte insgesamt drei Preisträger aus. Vorschlagsberechtigt waren mit dem Stichtag 31. Oktober 2021 Verbände, Vereine und Kulturinstitutionen sowie Bürgerinnen und Bürger. Der Kunstpreis ist mit 7.000 Euro dotiert.

Weitere Informationen können dem folgenden Link entnommen werden: 

Aktuelle Informationen vom 30. Mai 2022

Online-Umfrage zur Barrierefreiheit im öffentlichen Raum der TU Kaiserslautern

Online-Umfrage zur Barrierefreiheit im öffentlichen Raum der TU Kaiserslautern, die im Rahmen einer Dissertation durchgeführt wird, sucht Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Durch die Befragung soll herausgefunden werden, wie stark die Nutzung von Fußwegen, Treppen und Straßenquerungen erschwert wird, wenn diese nicht vollständig barrierefrei erbaut wurden, heißt es von der Doktorandin. Zur Umfrage: 

Aktuelle Informationen vom 25. Mai 2022

+++VERANSTALTUNGSHINWEIS+++

Fachtag "Bürgernah und barrierefrei?! Kommunikation für die Verwaltung der Zukunft"

Auf dem Fachtag werden bereits umgesetzte Projekte und Best Practice Beispiele vorgestellt. Neben städtischen Mitarbeiter*innen werden auch weitere Vertreter*innen aus Wissenschaft und Praxis zu Wort kommen. 

Wann:  17. Juni 2022, 9 bis 16.30 Uhr
Wo:    Konferenzgebäude des IHD, Zellescher Weg 24

Unter dem Link können Sie sich bis zum 15. Juni 2022 anmelden.

Aktuelle Informationen vom 23. Mai 2022

Broschüre „Wie wir wählen – Land-Rats-Wahl 2022 und Bürger-Meister-Wahl 2022 in Sachsen“

Die Broschüre „Wie wir wählen – Land-Rats-Wahl 2022 und Bürger-Meister-Wahl 2022 in Sachsen“ ist in Leichter Sprache geschrieben und soll dazu beitragen, dass alle wahlberechtigten Menschen in Sachsen die Möglichkeit erhalten, ihr Wahlrecht auszuüben.

Herausgegeben wurde die Broschüre vom Landesbeauftragter für Inklusion der Menschen mit Behinderungen.

Zur Broschüre: 

Aktuelle Informationen vom 20. Mai 2022

Woche des Sehens

Die Woche des Sehens 2022 findet vom 8. bis 15. Oktober statt und schließt die internationalen Aktionstage „Welttag des Sehens“ (13. Oktober 2022) und „Tag des weißen Stocks“ (15. Oktober 2022) mit ein.

Weitere Informationen können dem folgenden Link entnommen werden:

Aktuelle Informationen vom 5. Mai 2022

Europäischer Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung am 5. Mai

Traditionell finden verschiedene Aktionen am 5. Mai – dem Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen – statt. Ziel dieser vielfältigen Aktionen ist es, auf Barrieren und Hindernisse aufmerksam zu machen, die Menschen mit Behinderungen noch immer daran hindern, selbstbestimmt und gleichberechtigt am Leben in der Gesellschaft teilzuhaben.

Aktuelle Informationen vom 3. Mai 2022

Förderprogramm zur Unterstützung für Kinder mit besonderen Lern- und Lebenserschwernissen

Kita-Programm »Kinder stärken« läuft mit 95prozentiger Förderung weiter.

Sachsen fördert mit circa 29 Millionen Euro das Lernen benachteiligter Kinder und die Bildung Erwachsener mit Defiziten. Die EU bezuschusst Projekte mit zusätzlichen 43,5 Millionen Euro.

Ziel der Förderung ist es, durch zusätzliche Unterstützungsangebote die Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen mit Lern-, Leistungs- und Entwicklungsschwierigkeiten zu verbessern. Auch der Bereich des Lebenslangen Lernens wird mit der Richtlinie umfasst.

Die Förderrichtlinie sieht zudem eine Unterstützung von Erwachsenen mit erheblichen Lese- und Schreibschwierigkeiten durch Kursangebote zur Alphabetisierung und Grundbildung sowie einer Koordinierungsstelle vor, um die gesellschaftlichen und beruflichen Teilhabechancen zu verbessern. Der Fördersatz beträgt bis zu 100 Prozent.

Weitere Informationen können der Pressemitteilung entnommen werden: 

Aktuelle Informationen vom 29. April 2022

Umfrage zu Online-Formularen

Die Umfrage richtet sich an Menschen, die Probleme mit dem Ausfüllen von Online-Formularen haben, wie zum Beispiel weil ihr Name als zu kurz oder zu lang gilt, oder weil Captchas (Abfrage, ob Nutzer*in auch ein Mensch ist) nicht barrierefrei sind. Die Anlaufstelle „unding.de“ ist ein Projekt der Organisation Algorithm-Watch. Hier geht es zur Umfrage: 

Aktuelle Information vom 14. April 2022

Sachsen fragt Menschen mit Behinderungen

Jeder fünfte Mensch in Sachsen hat eine amtlich festgestellte Behinderung. Betroffen sind rund 800.000 Menschen. Um einen Überblick über die Lebenslage der Menschen mit Behinderung zu erhalten, erstellt die Staatsregierung in jeder Legislaturperiode einen Bericht zur Lage der Menschen mit Behinderungen im Freistaat. Damit sich möglichst viele Menschen aktiv in die Fortschreibung des Aktionsplans der Sächsischen Staatsregierung zur Umsetzung der UN-BRK einbringen können, wurde ein Bürgerbeteiligungsverfahren eröffnet.

Dieses Verfahren steht hier: buergerbeteiligung.sachsen.de.

Bis Ende Mai können Anregungen und Kommentare sowohl zum Bericht über die Lage der Menschen mit Behinderungen in Sachsen, als auch Vorschläge für künftige Maßnahmen dort eingebracht werden.

Aktuelle Informationen vom 29. April 2022

Sächsischer Inklusionspreis 2022

Ausschreibung startet - Bewerbungen ab 1. Mai 2022 möglich.

Der neue Landesbeauftragte für Inklusion der Menschen mit Behinderungen, Herr Michael Welsch, schreibt zum 1. Mai 2022 den fünften Sächsischen Inklusionspreis aus.

Unter dem Leitmotiv: »So geht sächsisch inklusiv!« will der mit insgesamt 7.500 Euro dotierte Sächsische Inklusionspreis 2022 Praxisbeispiele auszeichnen, die den Gedanken der Inklusion aktiv und nachhaltig voranbringen und die die Intentionen der UN-Behindertenrechtskonvention transportieren sowie das gelungene inklusive Zusammenleben von Menschen mit und ohne Behinderung erfahrbar machen und zur Nachahmung anregen.

Bewerbungen können bis zum 31. August 2022 in den Kategorien "Digitale Barrierefreiheit", "Kinder & Familie", "Kultur", "Tourismus" und "Wohnen" eingereicht werden.

Weitere Informationen können der Pressemitteilung entnommen werden: 

Aktuelle Informationen vom 23. März 2022

ADB Sachsen-Umfrage „Diskriminierung erlebt in Bus und Bahn?!“

Das Antidiskriminierungsbüro Sachsen e. V. (ADB Sachsen) möchte im Rahmen des Projektes „Wir fahren fair – Wie kann eine diskriminierungsfreie Nutzung des ÖPNV gelingen?“ Erfahrungen zu Diskriminierungen bei der Nutzung von Bus und Bahn sammeln, auswerten und im Rahmen einer Handreichung veröffentlichen.

Eine Teilnahme ist bis zum 30. Juni 2022 möglich.

Hier geht es zur Umfrage.

Aktuelle Information vom Januar 2022

Auswertung der Online-Befragung zum Thema Sport und Bewegung in Dresden

Die Beauftragten der Landeshauptstadt Dresden und der Eigenbetrieb Sportstätten Dresden führten vom 11. Oktober 2021 bis zum 11. Januar 2022 eine Umfrage durch, mit dem Ziel, die Sport- und Bewegungsangebote weiterzuentwickeln und zu verbessern. Fast 1.900 Dresdner*innen haben sich an der Umfrage beteiligt. Die Ergebnisse sollen in das geplante Bewegungsraumkonzept der Stadt einbezogen werden, um u. a. öffentliche Sportgelegenheiten für alle Dresdner*innen auszubauen.

Die Einschätzungen der Teilnehmenden sind sehr hilfreich für die Stadt. Einige der ersten Ergebnisse der Umfrage wurden bereits ausgewertet.

Diese und weitere Informationen können Sie unter www.dresden.de/sport-befragung einsehen.

Die konkreten Vorschläge und Hinweise der Teilnehmenden werden noch ausgewertet.

Drucken

Partner