Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2020/07/pm_071.php 05.08.2020 10:38:54 Uhr 26.11.2020 13:49:45 Uhr
Meldung vom 29.07.2020

Urlaub daheim mit Dresden-Pass

Vergünstigungen für sozial schwache Dresdnerinnen und Dresdner

Zurzeit verbringen zahlreiche Dresdnerinnen und Dresdner ihren Urlaub in der Stadt. Dank der Vorteile des Dresden-Passes können auch jene Einwohner, die Sozialleistungen beziehen, die touristischen Anziehungspunkte der Stadt kostenlos oder vergünstigt genießen. Hier eine kleine sommerliche Auswahl:

Nahverkehr

Raus ins Grüne mit dem Dresden-Pass. Die zu 50 Prozent rabattierte Abo-Monatskarte der Dresdner Verkehrsbetriebe AG bzw. die zu 25 Prozent ermäßigte Bar-Monatskarte und die Mehrfach-Fahrausweise ermöglichen Mobilität mit Bahn, Bus und Fähre zu innerstädtischen Ausflugszielen.

Museen

Mit dem Dresden-Pass die Stadt erkunden. Für den Besuch zahlreicher Kultureinrichtungen der Landeshauptstadt Dresden und des Freistaates Sachsen gibt es Preisnachlässe. Wann wurde Dresden gegründet? Wie hat sich die Stadt seitdem entwickelt? Im Stadtmuseum und in den Technischen Sammlungen Dresden kann man das zum Beispiel hautnah erfahren. Und auch die Schätze der Staatlichen Kunstsammlungen warten darauf, bestaunt zu werden. Die Gemäldegalerien Alte Meister und Neue Meister, das Verkehrsmuseum, das Deutsche Hygiene-Museum Dresden sowie weitere Häuser haben den ganzen Sommer geöffnet.

Theater

Kulturgenuss mit dem Dresden-Pass. Das Theater Junge Generation im Kraftwerk Mitte und das Societaetstheater im Barockviertel verzaubern das Publikum mit sommerlichen Produktionen. Dresden-Pass-Inhaber erhalten Preisnachlässe für ihre Tickets.

Jung und Alt

Für Kinder und Senioren kann der Dresden-Pass ebenfalls beantragt werden. So erhalten Kinder mit dem Dresden-Pass ein Freiexemplar des Ferienpasses für die Sommerferien. Darin enthalten sind Gutscheine für den Zoo, die Parkeisenbahn und weiteres. Die JugendKunstschule Dresden bietet interessante kreative Angebote an. Schwerbehinderte Menschen sowie Seniorinnen und Senioren können mit dem Dresden-Pass den kostenlosen Begleitservice der Dresdner Verkehrsbetriebe AG nutzen.

Der Dresden-Pass ist eine freiwillige Leistung der Landeshauptstadt Dresden für Einwohnerinnen und Einwohner, die Sozialleistungen erhalten. Dazu zählen: Hilfe zum Lebensunterhalt oder Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach SGB XII, Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld nach SGB II, Wohngeld nach dem Wohngeldgeldgesetz (WoGG), Kinderzuschlag nach § 6 a Bundeskindergeldgesetz (BKGG), Barbetrag nach §§ 39 und 40 SGB VIII oder Asylbewerberleistungen nach AsylbLG. Der Dresden-Pass soll den Zugang zum gesellschaftlichen und kulturellen Leben in der Heimatstadt fördern und Teilhabe gewährleisten. Er kann im Sozialamt der Landeshauptstadt Dresden, Junghansstraße 2, im Sachgebiet Dresden-Pass, beantragt werden. Geöffnet ist dienstags und donnerstags von 8 bis 12 und 14 bis 18 Uhr. Einen Dresden-Pass nutzten zum Jahresende 2019 bereits rund 28 000 Einwohnerinnen und Einwohner der Landeshauptstadt Dresden. Mit der neuen Richtlinie, die am 1. Januar 2020 in Kraft trat, wurde der Kreis der Anspruchsberechtigten nochmals erweitert.

Drucken