Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2020/06/pm_048.php 18.06.2020 14:28:39 Uhr 21.10.2020 06:38:55 Uhr
Meldung vom 18.06.2020

Steinschlange im Waldpark darf als Kunstprojekt weiterleben

Holzbildhauer Johann Kral sammelt nicht abgeholte Steine Ende Juni ein

Die in Zeiten des Corona-Lockdowns entstandene Steinschlange im Waldpark bekommt ein zweites Leben: Der Künstler und Holzbildhauermeister Johann Kral will die bemalten Steine für ein Kunstprojekt einsammeln. Zunächst hatte die Stadtverwaltung die Parkbesucher per Aushang gebeten, die Steine wieder mit nach Hause zu nehmen, weil für Anfang Juli Mäharbeiten im Waldpark geplant sind. „Aus Sicherheitsgründen können die Steine nicht liegen bleiben und sie per Hand wegzuräumen und wieder hinzulegen ist für die Arbeiter zu aufwändig. Andererseits wäre es schade um die vielen kleinen Einzelkunstwerke, aus denen die Schlange besteht. Familien aus der Nachbarschaft haben sie mit viel Liebe zum Detail gestaltet. Deshalb erlauben wir dem Künstler Johann Kral sehr gerne, nicht abgeholte Steine einzusammeln. Wir sind gespannt, welche Idee er mit den Steinen umsetzen will“, erklärt Jörg Lange, Abteilungsleiter im Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft.

Johann Kral hält sich zu seinen Plänen noch bedeckt: „Ich bin noch in der kreativen Phase. Die Arbeit soll auf jeden Fall eine Kombination von Steinen und Holz werden. Und ich würde mich freuen, wenn das Ergebnis einen Platz findet, an dem viele Menschen das Kunstwerk sehen könnten.“ Geist und Gedanke der Steinschlange sollen jedenfalls in seinem Kunstprojekt weiterleben. Wer seinen Stein dennoch lieber selbst behalten möchte, hat noch bis 30. Juni Zeit, ihn im Waldpark abzuholen.

Drucken