Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2019/09/pm_021.php 12.09.2019 15:17:07 Uhr 21.09.2019 20:37:58 Uhr
04.09.2019

Geh mit! Sei klimafreundlich unterwegs!

Europäische Mobilitätswoche 2019 stellt Fußgänger in den Mittelpunkt

Die Europäische Mobilitätswoche von Montag, 16. September, bis Sonntag, 22. September, lenkt in diesem Jahr mit dem Motto „Geh mit! Sei klimafreundlich unterwegs!“ besondere Aufmerksamkeit auf die Fußgänger. In Dresden zeigen etwa 40 Veranstaltungen: Mobil sein ohne Auto ist möglich, macht Spaß und ist alltagstauglich. Vereine, Initiativen, Unternehmen und die Stadt gestalten ein vielseitiges Programm, das zum Mitmachen und Ausprobieren einlädt. In der Aktionswoche gibt es beispielsweise Wander- und Radtouren, eine Podiumsdiskussion zum Fußgängerverkehr sowie Fitnessangebote für Senioren. Bei drei Baustellenbegehungen können sich Interessierte vor Ort selbst ein Bild von aktuellen Bauvorhaben machen. Für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen sind barrierefreie Ausflüge und Mobilitätstraining mit öffentlichen Verkehrsmitteln geplant. Die Dresdner Verkehrsbetriebe bieten anlässlich der Mobilitätswoche Vielfahrern bei Abschluss eines Abos einen gratis Monat an und suchen Testfahrer, die ihr Auto für eine Woche stehen lassen und dafür eine Wochenkarte erhalten. Der Eintritt bzw. die Teilnahme an den Veranstaltungen ist frei.

„Zu Fuß gehen ist die natürlichste Fortbewegungsart, gesund und umweltfreundlich zugleich. Viele Wege sind so kurz, dass sie gut zu Fuß bewältigt werden können. Das Motto und die diesjährigen Veranstaltungen zur Europäischen Mobilitätswoche zeigen, dass wir klimafreundlich unterwegs sein können und damit in Dresden einen Beitrag zum Klimaschutz leisten“, erläutert Umweltbürgermeisterin Eva Jähnigen. „Mit unserem eigenen Mobilitätsverhalten tragen wir entscheidend zu einer Verkehrswende bei und mindern die Auswirkungen des Klimawandels.“

„Die Zeit ist reif für eine Verkehrswende. Der Jahrhundertsommer im vergangenen Jahr und auch lange Hitzeperioden in diesem Sommer haben uns das spüren lassen. Wir brauchen mehr umweltfreundliche und klimaangepasste Mobilität“, stellt Bau- und Verkehrsbürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain fest. „Dazu gehören ein leistungsstarker und nutzerfreundlicher ÖPNV. Gehwege, auf denen Fußgänger möglichst im Schatten von Bäumen spazieren. Und durchgehende sichere Radwege. Dazu müssen wir umdenken und umplanen, auch Investitionen in die Verkehrsinfrastruktur werden notwendig sein. Die junge Generation fordert von uns zu Recht, dass wir unsere Verantwortung für eine lebenswerte Zukunft ernster nehmen. Ich möchte meine Verantwortung hierfür wahrnehmen“, so Schmidt-Lamontain.

Dresdner Fußgängerverkehr im Fokus am 19. September

Am Donnerstag, 19. September, findet um 19 Uhr die Vorstellung und Diskussion des Dresdner Fußverkehrskonzeptes im Plenarsaal im Neuen Rathaus, Dr.-Külz-Ring 19, statt. Unter dem Titel „Was geht? Chancen und Hindernisse für Fußverkehr in Dresden“ äußern sich Expertinnen und Experten zu den Verhältnissen für Fußgängerinnen und Fußgängern in Dresden. Zuvor können sich Interessierte beim Energiedialog im Gehen mit Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain auf dem Weg zum Neuen Rathaus zur Dresdner Fußverkehrsplanung austauschen. Treff ist um 17.45 Uhr vor dem DREWAG-Treff im WTC, Ecke Freiberger/Ammonstraße.

Autofreier Tag am Terrassenufer am 22. September

Besonderer Höhepunkt wird der Autofreie Tag am Sonntag, 22. September 2019, sein. Von 11 Uhr bis 17 Uhr gibt es zahlreiche Angebote rund um nachhaltige Mobilität am Terrassenufer im Bereich zwischen Augustus- und Carolabrücke. Auf die Besucherinnen und Besucher warten Spiel, Spaß und Aktionen für Groß und Klein zum Kennenlernen von Alternativen zum eigenen Auto. Ein Mitmachwettbewerb mit Preisverleihung sorgt auf der Bühne von Radio Dresden für Unterhaltung: Die Stadt Dresden sucht das schönste Kleinstfahrzeug, egal ob mit Muskelkraft oder Elektroantrieb. Dresdnerinnen und Dresdner sind aufgerufen mit ihrem Fahrrad, Rollstuhl, E-Scooter, Tretroller, Dreirad, Pedelec, Lastenrad, Tandem oder auch gerne zu Fuß in originellem Schuh-Outfit vorbeizukommen. Eine prominente Jury wird von den gezeigten Modellen die schönsten prämieren.

Hintergrund

Die Europäische Mobilitätswoche ist eine Kampagne der Europäischen Kommission und findet jedes Jahr vom 16. bis 22. September statt. Bürgerinnen und Bürger können Mobilitätsangebote testen und sich auf verschiedenen Veranstaltungen informieren. Mehr als 2 000 Kommunen werden europaweit an der Aktionswoche teilnehmen und ein Zeichen für klima- und umweltfreundliche Mobilität setzen. Dresden beteiligt sich und wirbt so für weniger Lärm und Schadstoffe und ein mehr an Lebensqualität in der Stadt. Entsprechend der Dresdner Klimaschutzstrategie „Energie fürs Klima – Dresden schaltet.“ ist die Stärkung umweltverträglicher Verkehrsmittel wie ÖPNV, Rad- und Fußverkehr eines der wichtigsten Handlungsfelder zur Energieeffizienzsteigerung sowie zur Minderung von Treibhausgasen.

Drucken