Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aemter-und-einrichtungen/unternehmen/stadtarchiv/Dienstleistungen.php 28.05.2020 14:12:47 Uhr 20.09.2021 17:21:03 Uhr

Archivpädagogik

Lehrerflyer zum archivpädagogischen Programm des Stadtarchivs
Lehrerflyer zum archivpädagogischen Programm des Stadtarchivs

"Fremde Leuthe allhier ..." im 15. bis 17. Jahrhundert

Das am 1. Dezember 2017 begonnene archivpädagogische Projekt „Fremde in Dresden“, welches durch die freundliche Unterstützung der Volker-Homann-Stiftung finanziert worden ist, konnte im Februar 2020 erfolgreich abgeschlossen werden. Seit März 2018 haben bereits mehr als 150 Dresdner Schülerinnen und Schüler aus den 9. Klassen des Gymnasiums Dreikönigschule und des Gymnasiums Bürgerwiese an einem Mehrtages- und Tagesmodul teilgenommen. Weiterhin wurden Projekttage mit dem Marie-Curie-Gymnasium sowie der Berufsfachschule für Alterspflege der Diakonissenanstalt Dresden durchgeführt.

Das Ziel des archivpädagogischen Projekts ist es, am außerschulischen Lernort Stadtarchiv das Thema „Fremd“ und „Fremde“ zu thematisieren und - mit Blick auf den eigenen Erfahrungshorizont - ein multiperspektivisches Geschichtsbewusstsein zu fördern. Dies geschieht mit der Auseinandersetzung von Fremdheit anhand von Konfliktsituationen im frühneuzeitlichen Dresden. So erfahren die Schülerinnen und Schüler, wer in die Stadt hinein darf und wer darüber entscheidet. Welche Grenzen gilt es für Fremde zu überwinden, um Zugang zur Stadt zu erhalten? Wie reagiert der Stadtrat bei Ausbruch von Krankheiten (z.B. die Pest) in Bezug auf Nichtdresdner? Welche Kontrollmaßnahmen stehen den städtischen Obrigkeiten zu? Auf alle diese Fragen sollen die Schüler anhand von Originalquellen Antworten finden. Anhand der lokalhistorischen Beispiele erweitern die Schülerinnen und Schüler ihre historischen Kenntnisse und methodischen Kompetenzen durch die Arbeit mit Originalquellen aus dem Stadtarchiv Dresden. Dazu zählt unter anderem das Kennenlernen von Arbeitsweisen im Archiv, wie beispielsweise Recherchetechniken, die Anwendung der kritischen Quellenanalyse und Ergebnispräsentation.

"Geschichte erleben und entdecken" - Archivpädagogisches Angebot des Stadtarchivs Dresden

Zur Unterstützung für die Schülerinnen und Schüler wurde eine Broschüre erstellt, die als Handout das Seminar thematisch zusammenfasst. Mittels einer Perlenschnur werden regionale, nationale und globale Ereignisse im Zeitraum vom 15. bis 17. Jahrhundert dargestellt. Eine kleine Comicstory leitet zu den im Stadtarchiv befindlichen Quellen, beispielsweise die Mandate des Stadtrats, über. Zudem erhält die Broschüre eine Übersicht zu grundlegenden archivischen Fachbegriffen sowie eine Kurzanleitung zur kritischen Quellenanalyse.

Weiterhin wurde ein interaktives Rollenspiel entwickelt, das ebenfalls als spielerische Präsentation der Ergebnisse genutzt werden kann. Als Spielbrett dient ein Stadtplan Dresdens aus der Mitte des 16. Jahrhunderts. Der Plan wurde mittels Reproduktion auf einen PVC-Teppich aufgedruckt und ist zur Vermittlung eines räumlichen Eindruckes für die Schülerinnen und Schüler begehbar.

Eine Seite aus der Broschüre, die die Feder und die Perlenkette zeigt.
Eine Seite aus der Broschüre

Die Schülerbroschüre und den Lehrerflyer finden Sie hier zum Herunterladen.

Anmeldungenen zum archivpädagogischen Projekt bitte per Email an: stadtarchiv@dresden.de oder telefonisch unter der 0351/4881515

Drucken