Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/leben/schulen/schulen-in-dresden/gymnasien-in-dresden.php 04.11.2016 09:22:01 Uhr 22.11.2017 06:45:36 Uhr

Charakteristik von Gymnasien

An den Dresdner Gymnasien wird Schülern mit besonderen Begabungen, ausgeprägter Lernfähigkeit und -bereitschaft eine breite und vertiefte Allgemeinbildung vermittelt. Dabei werden Voraussetzungen für ein Hochschulstudium oder für erhöhte Anforderungen in qualifizierten nicht akademischen Berufen geschaffen. Der Besuch des allgemein bildenden Gymnasiums führt auf kürzestem Wege zur »allgemeinen Hochschulreife« (Abitur) – in Sachsen nach insgesamt zwölf Schuljahren.

Der Eintritt ins Gymnasium ist frühestens nach der vierten Klasse der Grundschule, später noch nach der fünften, sechsten und zehnten Klasse der Mittelschule möglich.

In den Klassenstufen 8 bis 10 kann der Gymnasiast seit dem Schuljahr 2005/2006 – im so genannten Wahlpflichtbereich – eines von fünf Profilen nach seinen Neigungen und Fähigkeiten wählen: das naturwissenschaftliche, das gesellschafts- wissenschaftliche, das sprachliche, das künstlerische oder das sportliche Profil.
Dabei erhalten die Schüler im gewählten Profil verstärkten Unterricht in drei Stunden pro Woche und in der Regel in klassenübergreifenden Gruppen.
Im naturwissenschaftlichen Profil dienen die zusätzlichen Stunden der Vertiefung der Kenntnisse in den Fächern Biologie, Chemie und Physik. Das gesellschafts- wissenschaftliche Profil bietet mehr Zeit für Geschichte, Gemeinschaftskunde, Geografie und Informatik. Im sprachlichen Profil erlernen die Schüler eine dritte Fremdsprache. Im künstlerischen Profil beinhalten die Stunden Themen wie darstellendes Spiel, musische Ausbildung oder Kunst, während im sportlichen Profil der Schwerpunkt auf zusätzlichem Sportunterricht zur Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit liegt.

Die Klassenstufe 10 hat eine »Lenkungsfunktion«, denn sie schließt den Profilunterricht ab und ermöglicht gleichzeitig den Eintritt in die gymnasiale Oberstufe. Erstmals ab dem Schuljahr 2005/2006 erfolgt in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch eine besondere Leistungsfeststellung (Prüfung), um die

Vergleichbarkeit der Lernleistungen mit der Mittelschule zu gewährleisten. Bei erfolgreichem Abschluss der 10. Klasse erwerben die Schüler am Gymnasium einen dem Realschulabschluss der Mittelschule gleichgestellten mittleren Bildungsabschluss.

Die Jahrgangsstufen 11 und 12, als gymnasiale Oberstufe bezeichnet, sind im Zusammenhang zu betrachten. Sie sind in vier Kurshalbjahre gegliedert und enden mit der Abiturprüfung. Dabei fließen die Leistungen der gymnasialen Oberstufe zusammen mit den Prüfungsresultaten in die Abiturergebnisse ein. Der Unterricht erfolgt in Grund- und Leistungskursen, die den Vorgaben der Oberstufen- und Abiturprüfungsverordnung (OAVO) entsprechen.

Informationen zu Sprachen an Gymnasien entnehmen Sie bitte den Details der einzelnen Gymnasien.

Kontakt

Schulverwaltungsamt

Landeshauptstadt Dresden


Amtsleiter/in

Falk Schmidtgen

Besucheranschrift

Fiedlerstraße 30
01307 Dresden

Zugang für Körperbehinderte


Themenstadtplan


Postanschrift

Postfach 12 00 20
01001 Dresden


Öffnungszeiten

Montag 09:00 bis 12:00 Uhr
Dienstag 09:00 bis 18:00 Uhr
Donnerstag 09:00 bis 18:00 Uhr
Freitag 09:00 bis 12:00 Uhr

Sekretärin

Fiedlerstraße 30
Etage/Raum 2/216
01307 Dresden

Zugang für Körperbehinderte


Themenstadtplan

Kontakt

Sächsische Bildungsagentur, Regionalstelle Dresden


E-Mail pressestellesbad@sbad.smk.sachsen.de


Postanschrift

Großenhainer 92, 01127 Dresden

Drucken

Partner