Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/leben/kinder/tagesbetreuung/qualitaetsinitiativen/kinet_140702.php 21.02.2023 15:41:35 Uhr 23.06.2024 16:01:38 Uhr

KiNET - Netzwerk für Frühprävention, Sozialisation und Familie

Das gesunde Aufwachsen von Kindern ist eines der wichtigsten Anliegen unserer Gesellschaft. Damit sich Kinder gleichermaßen gut entwickeln und entfalten können, sind neben den Familien auch andere Akteure und Institutionen wie Kindertageseinrichtungen, Schulen oder Ärzte gefordert. Ungleiche Entwicklungsbedingungen stellen diese Akteure und Institutionen zunehmend vor Herausforderungen.

Mit dem „Dresdner Modell für Frühprävention - KiNET“ will die Landeshauptstadt Dresden Kindern in Stadtteilen mit besonderen Herausforderungen ein gutes Aufwachsen ermöglichen.

Logo des KiNET Dresden: Schriftzug mit Hand in Hand

Das Dresdner Modell für Frühprävention - KiNET

KiNET verfolgt das Ziel, das Aufwachsen von Kindern in belasteten Lebenslagen zu verbessern, indem Fachkräfte aus unterschiedlichen Bereich in einem Sozialraum miteinander vernetzt werden und so abgestimmt handeln können. In der Praxis richtet sich KiNET an Fachkräfte aus der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe und aus der Kindertagesbetreuung sowie an Lehrkräfte, Kinderärzte und Hebammen in den Stadtteilen Gorbitz und Prohlis.

  • Kindertagesstätten
  • Horte 
  • Grundschulen 
  • ASD Cotta/Gorbitz/Prohlis 
  • Kinder-, Jugend- und Familienberatungsstellen 
  • Kinder-, Jugend- und Familienzentren 
  • Kinder- und Jugendärztliche Dienste des Gesundheitsamtes 
  • Hebammen und Kinderärzte 
  • Kindertreffs 
  • Kinder- und Jugendhäuser 
  • Streetwork 
  • Quartiersmanagement

KiNET ist ein dynamisches und flexibles Prozessmodell der Vernetzung, in dem die verschiedenen Akteure in Arbeitsgruppen zusammengebracht werden. Es gibt Schritte der Zusammenarbeit vor (Sammeln, Strategie, Handeln und Überprüfen). Auf dieser Grundlage können Abstimmungs- und Verhandlungsprozesse zwischen den verschiedenen Akteuren systematisch gestaltet und bedarfsgerechte Angebote und Strukturen entwickelt werden.

Seit dem Frühjahr 2012 sind zwei Koordinatoren für die Netzwerkarbeit in KiNET verantwortlich und begleiten die verschiedenen Akteure in den Stadtteilen Gorbitz und Prohlis.

Das im Juni 2014 verabschiedete Handlungskonzept bildet die Arbeitsgrundlage von KiNET und beschreibt den gemeinsamen Auftrag aller an der Entwicklung eines Kindes beteiligten Fachkräfte. Es beschreibt ebenfalls die Erfolgsbedingungen unter denen Kinder in besonderen Sozialräumen gesund aufwachsen. Hierfür werden die gesetzlichen Aufgaben und institutionsübergreifenden Prozesse der Beteiligten handlungsfeldbezogen dargestellt.

Der Qualitätsrahmen 2022 formuliert Leitziele und Teilziele von KiNET und enthält eine Übersicht der einzelnen Maßnahmen mit Beteiligten, Verantwortlichen und Zeitrahmen.

Der Maßnahmenplan 2015 bis 2020 stellte die Ausrichtung der Netzwerkarbeit in den Sozialräumen für den Zeitraum 2015 bis 2020 mit den einzelnen Maßnahmen in den Handlungsfeldern transparent dar.

Ansprechpartner KiNET

KINET-Büro im Werkhaus des Omse e.V.

Jenny Matuschke
Roman Haasler


Besucheranschrift

Espenstraße 5
01169 Dresden
Eingang A (auf der Rückseite des Hauses)
Zimmer 2.76


Themenstadtplan

Verkehrsverbund Oberelbe

VVO-Auskunft

Telefon (03 51)41784060
E-Mail kinet@dresden.de


Postanschrift

Espenstraße 5
01169 Dresden