Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/dienstleistungen/elterngeld_d115.php 25.05.2020 14:03:42 Uhr 26.09.2020 23:16:01 Uhr

Elterngeld

Wir arbeiten für Sie im eingeschränkten Dienstbetrieb!

Das Jugendamt der Landeshauptstadt Dresden hat ab Montag, den 4. Mai, weiterhin nur nach vorheriger Terminvereinbarung geöffnet.

Damit erfolgt eine Besuchersteuerung, die aufgrund der engen Raumsituation und der noch bestehenden Ansteckungsgefahr zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger und der Beschäftigten notwendig ist und die gesetzlichen Vorgaben zur Kontaktbeschränkung und zum Mindestabstand berücksichtigt. Der Zugang zum Jugendamt ist nur mit Mund-Nasen-Schutz gestattet.

Beratungen finden hauptsächlich telefonisch oder per E-Mail statt.

Die Kontaktadresse für Beratungs- und Terminanfragen ist:

Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie im Elternweb.

Gesetzliche Änderung aufgrund der Corona-Pandemie geplant

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) plant kurzfristig gesetzliche Änderungen beim Elterngeld.

Laut Pressemitteilung vom 7. April 2020 sollen folgende Regelungen gesetzlich geändert werden:

  • Anpassungen beim Elterngeld für Eltern, die in sogenannten systemrelevanten Berufen arbeiten. Da sie jetzt besonders gebraucht werden, können sie ihre Elterngeldmonate aufschieben.  
  • Außerdem sollen Eltern den Partnerschaftsbonus nicht verlieren, wenn sie aufgrund der Corona-Krise aktuell mehr oder weniger arbeiten als geplant.  
  • Zudem sollen Eltern und werdende Eltern, die aktuell Einkommensverluste haben, z. B. weil sie in Kurzarbeit sind, keinen Nachteil im Elterngeld haben. Kurzarbeitergeld und Arbeitslosengeld I wegen Corona reduzieren das Elterngeld nicht und fließen auch bei der späteren Berechnung des Elterngeldes für ein weiteres Kind nicht mit ein.

Die Anpassungen sollen schnell durch das Kabinett und das parlamentarische Verfahren gebracht werden. Derzeit haben die gesetzlichen Änderungen noch keine Gültigkeit. Weitere Informationen dazu, erhalten Sie in der Tagespresse und auf dieser Internetseite.

Online-Terminvergabe

Aus technischen Gründen ist eine Online-Terminvergabe derzeit nicht möglich. Um Wartezeiten zu vermeiden, vereinbaren Sie bitte telefonisch einen Termin über die HOTLINE-Elterngeld 0351-4884777

Bearbeitungszeit für Elterngeldanträge derzeit 10 Wochen

Wir bitten Sie, zeitnah nach der Geburt Ihres Kindes oder Ihrer Kinder den Antrag auf Elterngeld zu stellen. Das Antragsformular können Sie bequem Zuhause ausfüllen, ausdrucken, unterschreiben und mit der Post an die Elterngeldstelle des Jugendamtes senden oder in jedem Bürgerbüro abgeben. Falls Sie Fragen haben, nutzen Sie die Elterngeld-Hotline oder vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin über die Online-Terminvergabe. Sollten Unterlagen fehlen, melden sich die Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter bei Ihnen. Vollständig ausgefüllte Anträge können schneller bearbeitet werden. Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn die aktuelle Bearbeitungszeit für Sie eine unzumutbare soziale Härte darstellt!

Voraussetzungen für den Bezug von Elterngeld
  • Ihr Kind wurde nach dem 31.12.2006 geboren.
  • Sie haben Ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort in Deutschland.
  • Ihr Kind lebt bei Ihnen und Sie betreuen es selbst.
  • Sie sind höchstens 30 Stunden pro Woche erwerbstätig.
  • Sie haben im letzten Jahr vor Geburt des Kindes nicht mehr als 250.000 Euro, zusammen mit dem anderen Elternteil nicht mehr als 500.000 Euro, verdient.
Elterngeld wird bis zu 14 Monate gewährt. 
Unser Service-Telefon steht Ihnen unter der Nr. 0351-4884777
dienstags und donnerstags von 8 bis 12 Uhr und 14 bis 18 Uhr zur Verfügung.

Frist

Elterngeld wird rückwirkend für 3 Monate gewährt und kann frühestens nach Geburt des Kindes beantragt werden.
Der Elternteil, der wegen der Kinderbetreuung ganz zu Hause bleibt oder seine Arbeitszeit reduziert (maximal 30 Stunden in der Woche sind möglich), erhält zwölf Monate lang 65 Prozent seines vorherigen Nettoeinkommens – monatlich höchstens 1800 Euro.
Die Mindestleistung von monatlich 300 Euro bekommen auch Eltern ohne Einkommen.
Liegt das Einkommen, das der Berechnung des Elterngeldes zu Grunde liegt, unter 1000 Euro, wird der Prozentsatz erhöht.
"Geschwisterbonus"
Das Elterngeld erhöht sich um zehn Prozent, mindestens 75 Euro monatlich, solange im Haushalt ein weiteres Kind unter drei Jahren lebt ("Geschwisterbonus") – bei drei und mehr Kindern im Haushalt, wenn mindestens zwei Kinder jünger als sechs Jahre sind.

Kontakt

SG Elterngeld/Erziehungsgeld

Landeshauptstadt Dresden
Jugendamt


Besucheranschrift

Seidnitz-Center
Enderstraße 59
Haus C, 1. Etage
01277 Dresden


Themenstadtplan

Telefon 0351-4884777
E-Mail elterngeld@dresden.de


Postanschrift

Postfach 12 00 20
01001 Dresden


Öffnungszeiten

Montag: 9 bis 12 Uhr
Dienstag: 9 bis 18 Uhr
Donnerstag: 9 bis 18 Uhr
Freitag 9 bis 12 Uhr
Montag und Freitag bitte vorherige Terminvereinbarung!

HOTLINE Elterngeld

Montag: 9 bis 12 Uhr
Dienstag: 9 bis 18 Uhr
Donnerstag: 9 bis 18 Uhr
Freitag 9 bis 12 Uhr


Telefon 0351-4884777



Drucken