Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2021/04/pm_053.php 28.04.2021 12:52:18 Uhr 08.05.2021 19:15:23 Uhr
Meldung vom 22.04.2021

Open Data Portal: Neue Version

Die Landeshauptstadt Dresden hat ihr überarbeitetes Open Data Portal freigeschalten. Es ist unter https://opendata.dresden.de erreichbar. Das Portal bietet neben einer modernen und barrierefreien Oberfläche auch komfortable Filter- und Suchfunktionen. Zudem bestehen umfangreiche Download-Optionen, d. h. die Daten können nicht nur angesehen, sondern zum Beispiel auch als Tabelle, Karte oder Text heruntergeladen und weiterverwendet werden.

Erster Bürgermeister Detlef Sittel: „Mit dem neuen Open Data Portal bietet die Landeshauptstadt Dresden einen modernen Zugang zu den Daten der Verwaltung. Hiermit ist ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg der Digitalisierung bewältigt, von dem Bürgerinnen und Bürger unmittelbar profitieren und der die Transparenz der Verwaltungsarbeit erhöht.“

Die nutzerfreundliche und übersichtliche Gestaltung nach Themen ermöglicht ein einfaches und intuitives Stöbern. Ausführliche Hinweise unterstützen die Arbeit mit dem Portal. Der Nutzer findet eine breite Auswahl an Daten - von Bevölkerungsdaten über Zahlen zu Wirtschaft, Arbeit und Verkehr bis hin zu umweltrelevanten Themen und Geodaten. Insgesamt stehen über 1.000 Datensätze zur Verfügung. Zurzeit sind vor allem die Daten zur Entwicklung der Corona-Fallzahlen gefragt und sorgen schon jetzt für hohe Zugriffszahlen auf das Portal.

Der Eigenbetrieb IT-Dienstleistungen hat im Zuge der Überarbeitung des Portals die OParl-Schnittstelle zum Ratsinformationssystem freigeschaltet. Bei der Umsetzung wurden die Anforderungen von OParl, einer Initiative zur Förderung von parlamentarischen Informationssystemen auf kommunaler Ebene in Deutschland, berücksichtigt, die eine einheitliche Aufbereitung bereits vorhandener Daten, das Vereinfachen von Recherchen sowie die Arbeit der Medien unterstützt. Im Ratsinformationssystem sind Informationen verschiedener Gremien, wie Stadtrat, Ortschaftsräte, Ausschüsse, Beiräte, Ortsbeiräte und Fraktionen sowie Sitzungstermine, Tagesordnungen, Beschlüsse und alle öffentlichen Beschlussvorlagen zu finden.

Prof. Dr. Michael Breidung, Leiter Eigenbetrieb IT-Dienstleistungen: "Mit der Einbindung der Ratsinformationen in das Open-Data-Portal erfüllen wir den Wunsch gesellschaftlicher Akteure, auch diese Daten für eine digitale Weiterverarbeitung nutzbar zu machen. Weitere Rückmeldungen und Anforderungen an offene Daten der Verwaltung nehmen wir gern entgegen."

Neben der Kommunalen Statistikstelle als Betreiber sind viele Fachämter, beispielsweise das Amt für Geodaten und Kataster, das Umweltamt oder das Gesundheitsamt Treiber der Bereitstellung von maschinenlesbaren Daten und leisten damit einen wichtigen Beitrag zur zukunftsweisenden digitalen Ausrichtung der Landeshauptstadt.
In dem auch für mobile Endgeräte optimierten Open Data Portal erhält jeder - Bürger, Politiker, App-Entwickler und Startups - einen kostenlosen und Login-freien Zugang zum Datenschatz der Landeshauptstadt Dresden.

Drucken