Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2019/05/pm_132.php 07.06.2019 09:44:23 Uhr 20.06.2019 22:23:48 Uhr
29.05.2019

„Ferienpass 2019“ mit mehr als tausend Angeboten

Am Montag, 3. Juni 2019, Verkaufsstart für die Broschüre zur Sommerferien-Gestaltung

Motivationsschub vor der Zeugnisausgabe: Fünf Wochen vor Ferienbeginn – darauf ist in Dresden erneut Verlass – erscheint der „Ferienpass 2019“. Mit mehr als tausend Angeboten weckt die städtische Broschüre bei den Dresdner Kindern von 6 bis 14 Jahren und ihren Eltern Vorfreude auf die schulfreie Zeit. Denn das kompakte Heft hilft bei der eigenständigen und abwechslungsreichen Gestaltung der Sommerferien in und um Dresden. Auf über hundert Seiten enthält sie nicht nur volles Programm für die freien Tage vom 6. Juli bis zum 18. August. Mädchen und Jungen mit Ferienpass können außerdem 18 Gutscheine und den Vorteil des stadtweit freien Fahrausweises in den Ferien nutzen. Verkaufsstart ist am Montag, 3. Juni. Für 10 Euro ist der Ferienpass in den Dresdner Bürgerbüros und an weiteren Stellen (siehe Übersicht) zu haben. Auch in diesem Jahr erhalten Kinder mit Dresden-Pass ein Freiexemplar.

Die Ferienpass-Broschüre, herausgegeben vom Jugendamt der Landeshauptstadt Dresden gemeinsam mit über 100 Partnern und Unterstützern, versammelt rund 1200 Veranstaltungsangebote für die sechs Ferienwochen. Eine Übersicht zu jedem einzelnen Tag bietet der Ferienkalender vorn im Heft. Vertiefende Informationen befinden sich im Hauptteil bei den Angeboten der Veranstalter von A bis Z. Für einige Ausflüge und Kurse sollte man sich rechtzeitig vorher anmelden. Für andere kann man sich auch kurzfristig entscheiden. Ob und bis wann eine Anmeldung nötig ist, das ist im Angebot vermerkt.
Spaß und Abwechslung bieten im Dresdner Feriensommer nicht nur die Kinder- und Jugendhäuser, sondern auch die Dresdner Bäder, Museen und Bibliotheken. Viele bekannte Veranstalter sind wieder dabei, so zum Beispiel das Medienkulturzentrum, das Jugend-Öko-Haus, die Gläserne Manufaktur von Volkswagen, der Zoo Dresden, die Sächsische Dampfschifffahrt, der Flughafen, das Panometer, die Stadtteil-Feuerwehren, zahlreiche Sportvereine, die JugendKunstschule Dresden sowie die Kinderstraßenbahn Lottchen.

Doch auch neue Partner überraschen mit ihren Ideen und Angeboten. Insgesamt zwölf Veranstalter beteiligen sich in diesem Jahr erstmals am Ferienpass-Programm. Darunter sind zum Beispiel das Filmtheater Schauburg, das Militärhistorische Museum der Bundeswehr, die Ballsportarena Dresden, die Internationale Sachsentour des Radrennsports, der Hochseilgarten Moritzburg und das Kammermusikfestival Schloss Moritzburg.

Der Erlebniswert des Ferienpasses ist wieder hoch. Wer mag, kann sich als Radioreporter ausprobieren, Seifenkisten bauen, Seide bemalen oder einen Keramikkurs besuchen. Auch Reiten, Schmieden und Schnitzen sind im Angebot, ebenso wie Tanzen, Backen, Nähen oder Campen. Ob Badfest, Edelsteinsuche, Raketenmodellbau, Blaudruck, Schildkrötenexkurs oder Sternenforschung – für Abenteuer, Entdeckungen und Spannung ist gesorgt. Sogar Französisch kann man spielerisch lernen.

Das Ferienfest findet erneut am ersten Ferienwochenende statt. Ein Plakat-Aushang in Schulen, Horten und Rathäusern macht darauf aufmerksam. Familien sind am Sonntag, 7. Juli, von 14 bis 18 Uhr, auf das Gelände der Filmnächte am Elbufer eingeladen. Das Jugendamt organisiert gemeinsam mit seinem Filmnächte-Partner und zahlreichen Veranstaltern diesen anregenden Nachmittag. Es ist ein Bühnenprogramm zu erleben, außerdem viele Spiele und Aktionen zum Mitmachen. Der Eintritt ist frei.

Am Mittwoch, 17. Juli, 10 bis 12 Uhr haben Ferienkinder von 8 bis 14 Jahren wieder die Möglichkeit, den Dresdner Oberbürgermeister Dirk Hilbert kennenzulernen und ihm Fragen zu stellen. Umgekehrt wird er sich wohl bei seinen Gästen nach ihren Ferienpass-Erlebnissen und -Vorhaben sowie den Wünschen für Dresdens Zukunft erkundigen. Zur Veranstaltung im Rathaus ist eine Anmeldung im Jugendamt erforderlich.

Mit dem Kauf der Ferienpass-Broschüre wird nicht nur der Besuch aller darin enthaltenen Veranstaltungen möglich, sondern es sind damit weitere Vorteile verbunden. So berechtigt der Ausweis während der Ferien zur kostenlosen Fahrt mit den öffentlichen Nahverkehrsmitteln in der Tarifzone Dresden (außer Bergbahnen). Er gestattet weiterhin freien Eintritt in mehr als zwanzig Dresdner Museen und vergünstigte Preise im Zoo. Insgesamt 18 Gutscheine können eingelöst werden, darunter vier zum ermäßigten Baden in ausgewählten Frei- und Hallenbädern.

Der Ferienpass ist auch unter www.dresden.de/ferienpass online einsehbar. Das datenbankgestützte System erlaubt die Recherche nach verschiedenen Kriterien in Kombination, so etwa nach Ferientagen, Alter, Interesse, Stadtteil, Veranstalter oder Stichwort. Ebenfalls auf den Online-Seiten des Ferienpasses zu finden ist eine Eltern-Information zum Ferienpass – in Deutsch, Englisch, Russisch, Arabisch, Persisch sowie in Leichter Sprache. Diese Handzettel wurden bereits in Horten und Schulen verteilt.
Die Titelgestaltung des Ferienpasses 2019 stammt von Magda Anz, 10 Jahre, und heißt „Abenteuer im Dschungel“. Das Bild entstand direkt in der Kinder- und Jugendgalerie Einhorn, einer Einrichtung der JugendKunstschule Dresden. Sie befindet sich im Kulturrathaus, Königstraße 15. Den Kurs leitete Angelika Jost.

Hier wird der „Ferienpass 2019“ ab Montag, 3. Juni, verkauft

in den Bürgerbüros
Altstadt, Theaterstraße 11, Mo, Di, Do 9–20 Uhr, Mi 9–12 Uhr, Fr 9–16 Uhr, Sa 8–13 Uhr (1., 3. im Monat)
Blasewitz/Loschwitz, Naumannstraße 5, Mo 9–16 Uhr, Di, Do 9–18 Uhr, Mi, Fr 9–12 Uhr
Cotta, Lübecker Straße 121, Mo 9–16 Uhr, Di, Do 9–18 Uhr, Mi, Fr 9–12 Uhr
Klotzsche, Kieler Straße 52, Mo 9–16 Uhr, Di, Do 9–18 Uhr, Mi, Fr 9–12 Uhr
Leuben, Hertzstraße 23, Mo 9–16 Uhr, Di, Do 9–18 Uhr, Mi, Fr 9–12 Uhr (bis 5. Juni zu)
Neustadt, Hoyerswerdaer Straße 3, Mo 9–16 Uhr, Di, Do 9–18 Uhr, Mi, Fr 9–12 Uhr
Pieschen, Bürgerstraße 63, Mo 9–16 Uhr, Di, Do 9–18 Uhr, Mi, Fr 9–12 Uhr
Prohlis, Prohliser Allee 10, Mo 9–16, Di, Do 9–18 Uhr, Mi, Fr 9–12 Uhr
Schönfeld-Weißig, Bautzner Landstraße 291, Mo 8–16 Uhr, Di, Do 8–18 Uhr, Mi, Fr 8–14 Uhr
(Bitte beachten Sie, dass das Bürgerbüro Plauen vorübergehend geschlossen ist.)

in den Verwaltungsstellen
Cossebaude, Dresdner Straße 3, Di, Do 8–12 und 14–18 Uhr, Fr 8–12 Uhr
Weixdorf, Weixdorfer Rathausplatz 2, Di, Do 8–12 und 14–18 Uhr, Fr 8–12 Uhr
Langebrück, Weißiger Straße 5, Di, Do 8–12 und 14–18 Uhr, Fr 8–12 Uhr

in den Kassen
Ostra-Allee 9, Mo, Fr 9–12 Uhr, Di, Do 9–18 Uhr
Theaterstraße 11, Mo 9–12 Uhr, Di, Do 8–18 Uhr, Fr 8–12 Uhr
Junghansstraße 2, Mo, Fr 8–12 Uhr, Di, Do 8–12 und 14–18 Uhr

Mit Dresden-Pass ist der Ferienpass kostenlos erhältlich über die Bürgerbüros, örtlichen Verwaltungsstellen und Kassen.

Drucken