Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2018/08/pm_055.php 29.08.2018 16:01:05 Uhr 20.11.2018 09:58:49 Uhr
20.08.2018

„So klingt Dresden!“

Aufruf zum gemeinsamen Singen und Musizieren am Sonnabend, 25. August 2018

Unter dem Titel „So klingt Dresden!“ veranstalten am Sonnabend, 25. August 2018, die Landeshauptstadt Dresden, die Dresdner Philharmonie, die Dresdner Musikfestspiele sowie die Initiativen Weltoffenes Dresden und Dresden.Respekt ein gemeinsames Bürgersingen von Chören, freien Sängerinnen und Sängern sowie sangesfreudigen Einwohnerinnen und Einwohnern. Wer dabei sein möchte, ist von 17.45 Uhr bis 18.30 Uhr herzlich auf den Vorplatz des Kulturpalastes Dresden (Wilsdruffer Straße) eingeladen. Das gemeinsame Musizieren soll ein Klang-Bild des Miteinanders in Dresden erzeugen und ein Zeichen gegen Ausgrenzung setzen. Auf dem Neumarkt finden ab 15.30 Uhr mehrere Platzkonzerte statt.

Oberbürgermeister Dirk Hilbert zu „So klingt Dresden!“

„Dresden ist die Heimat von Menschen aus vielen Ländern und Kulturen. Heimat ist für uns keine Frage der Geburt, sondern eine Frage des Miteinanders an einem Ort. Wir verstehen Heimat als eine Einladung. Als eine Einladung, hier anzukommen und heimisch zu werden. Wir verstehen Heimat als ein Angebot, diese Stadt gemeinsam zu gestalten und Dresden als unseren Lebensmittelpunkt zu erhalten. Heimat schließt nicht aus. Heimat bindet ein. Dresden ist zur europäischen Kunst- und Kulturstadt geworden, weil Menschen aus aller Welt hier eine neue Heimat gefunden haben. Dresden ist der Ort, an dem Kultur Menschen unterschiedlicher Nationalitäten zusammenbringt. Das friedliche Zusammenleben verschiedener Kulturen und Lebensweisen prägt diese Stadt. Dresden braucht keine selbsternannten Patrioten von außen, die unsere Stadt als Bühne für ihre Ausgrenzung missbrauchen und tiefe Gräben mitten durch die Gesellschaft ziehen wollen. Als Oberbürgermeister lade ich Sie dazu ein, dem Anspruch des friedlichen Zusammenlebens unterschiedlicher Kulturen in unserer Stadt singend neuen Ausdruck zu verleihen. Kommen Sie am Sonnabend, 25. August 2018, 17.45 Uhr zum Bürgersingen vor den Kulturpalast. Stimmen Sie mit ein. Bringen wir unsere gemeinsame Heimat zum Klingen!“

Annekatrin Klepsch, Beigeordnete für Kultur und Tourismus: „International geprägte Kunst und Musik sind seit Jahrhunderten identitätsstiftend für Dresden. Deshalb lehnen wir es ab, dass Dresden als Bühne von zugereisten Patrioten und der Neuen Rechten missbraucht wird und laden die Menschen in Dresden zum gemeinsamen Singen vor dem Kulturpalast ein. Ein positives Heimatverständnis grenzt nicht aus, sondern lädt ein, mit zu gestalten“.

Die Dresdner Philharmonie startet am Sonnabend, 25. August 2018, in ihre neue Saison. Michael Sanderling, Chefdirigent der Dresdner Philharmonie: „Musik verbindet - und so leben und arbeiten Dresdnerinnen und Dresdner gemeinsam mit vielen Musiker aus dem In- und Ausland in der Philharmonie zusammen. Musik können wir nur entstehen lassen, wenn wir über Unterschiede hinwegsehen und das Gemeinsame suchen. Dieses kulturvolle Miteinander möge Vorbild und Ansporn für die gesamte Gesellschaft sein. Als Chefdirigent der Dresdner Philharmonie und auch persönlich stehe ich für Vielfalt, Toleranz und Neugier dem Fremden gegenüber und lehne jede Form von Ausgrenzung ab."

Das „Einsingen“ findet während des Eröffnungsfestes des Staatsschauspiels Dresden auf dem Postplatz zwischen 17 Uhr und 17.30 Uhr statt. Schon ab Mittag wandelt sich die Dresdner Innenstadt zu einer Musikmeile: Am Deutschen Hygiene-Museum spielt um 12 Uhr die Banda Internationale. Um 15 Uhr folgt die Breakdance-Gruppe „Beat Fanatics“. Ab 15.30 Uhr erklingen auf dem Neumarkt unter der Regie der Dresdner Musikfestspiele Platzkonzerte von Bands, Ensembles und Chören.

Drucken