Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2018/07/pm_049.php 31.07.2018 14:19:19 Uhr 21.10.2018 11:26:58 Uhr
20.07.2018

Strehlen: Grundhafter Ausbau der Dorotheenstraße

Das Straßen- und Tiefbauamt der Landeshauptstadt Dresden lässt von Montag, 23. Juli, bis Ende November 2018 die Dorotheenstraße grundhaft ausbauen. Fachleute sanieren die etwa 350 Meter lange Straße sowohl baulich als auch verkehrstechnisch. Dann ist es auch möglich, die Dorotheenstraße im Falle von Bauarbeiten der Dresdner Verkehrsbetriebe AG als Umleitungsstrecke zu nutzen.

Bauarbeiter erneuern die Dorotheenstraße über die volle Länge und die volle Breite zwischen Dohnaer Straße und Reicker Straße. Sie erhält eine Asphaltfahrbahn von durchschnittlich 5,50 Metern Breite, einen zwei Meter breiten ebenfalls in Asphalt befestigten Längsparkstreifen in Richtung Reicker Straße sowie beidseitig mit Betonpflaster befestigte Fußwege. Die Kreuzungsbereiche Dohnaer Straße, Hermannstraße und Reicker Straße erhalten behindertengerechte Querungsstellen. Die vorhandenen Grünstreifen bleiben erhalten. Aus Vitalitätsgründen müssen drei Bäume gefällt werden. Als Ersatz und zur Auffüllung fehlender Standorte erhält die Straße elf neue Bäume.

Versorgungsunternehmen führen gleichzeitig Arbeiten durch und die Stadtentwässerung Dresden GmbH saniert ihre Schachtbauwerke. Die Drewag Netz GmbH erneuert in einigen Bereichen Strom-, Fernmelde- sowie Trinkwasser- und Gasleitungen. Zusätzlich lässt die Deutsche Telekom AG Bestandsleitungen höhenmäßig anpassen.

Die Bauausführung erfolgt in zwei Bauabschnitten, jeweils unter Vollsperrung der Dorotheenstraße.
- Der erste Abschnitt umfasst den Bereich zwischen Dohnaer Straße und Kreuzung Hermannstraße. Dafür kommt es zusätzlich zur Vollsperrung noch zu einer halbseitigen Sperrung der Dohnaer Straße, die dann nur in landwärtiger Richtung befahrbar ist. Der stadtwärtige Verkehrs muss über die Teplitzer Straße und die Hugo-Bürkner-Straße fahren.

-Voraussichtlich Anfang Oktober 2018 beginnt der zweite Bauabschnitt. Dieser beinhaltet das restliche Baufeld von der Kreuzung Hermannstraße bis zur Reicker Straße.

Die Firma Wolff & Müller Tief- und Straßenbau GmbH & Co. KG führt die Arbeiten aus. Die Baukosten belaufen sich auf etwa 760 000 Euro.

Drucken