Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2018/05/pm_016.php 04.05.2018 12:24:16 Uhr 21.09.2018 03:11:03 Uhr
04.05.2018

Prohlis: Bauarbeiten an der Brücke über den Prohliser Landgraben

1,6 Millionen Euro fließen ab 7. Mai in die Sanierung

Die Brücke über den Prohliser Landgraben verläuft als Teil des nördlichen Gehweges der Mügelner Straße zwischen Seidnitzer Weg und Moränenende. Zahlreiche Schäden beeinträchtigen die Tragfähigkeit des Bauwerkes und die Widerstandsfähigkeit der Bauteile stark. Deshalb wird das Bauwerk ab Montag, 7. Mai 2018, auf einer Länge von rund 520 Metern saniert. Die Arbeiten enden im Februar 2019.

Beeinträchtigungen des Verkehrs

Während der Bauzeit ist der betroffene Gehweg voll gesperrt. In Höhe des Zugangs zum Christlichen Sozialwerk wird eine Fußgängerüberführung mit Ampel eingerichtet. Zeitweise muss der über 3,5 Tonnen schwere Verkehr Richtung Stadtmitte umgeleitet werden. Der Zeitraum der Sperrung steht noch nicht fest. Das Straßen- und Tiefbauamt informiert dazu gesondert.

Bauablauf

Den Auftrag für die Arbeiten hat die Firma Aarsleff Rohrsanierung GmbH, Zweigniederlassung Dresden, erhalten. Während der zehnmonatigen Bauarbeiten zieht das beauftragte Unternehmen in das bestehende Betongewölbe Sonderprofile aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) ein. Diese übernehmen dann die volle statische Tragfähigkeit. Die Herstellung des sogenannten GFK-Inliners erfolgt über vier Gruben, die sich über die Länge der Baumaßnahme verteilen. Nach Einbau des Inliners wird der Raum zwischen GFK-Profil und Altkanal abschnitts- und lagenweise mit einem Dämmstoff verfüllt.

Die geplanten Kosten betragen rund 1 640 000 Euro. 90 Prozent der förderfähigen Kosten übernimmt der Frei-staat Sachsen entsprechend der Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr für die Förderung von Straßen- und Brückenbauvorhaben kommunaler Baulastträger.

Drucken