Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2018/02/pm_040.php 20.02.2018 10:23:32 Uhr 20.02.2018 14:50:29 Uhr
14.02.2018

Neue 150. Oberschule lockt mit fächerübergreifendem Unterricht

Anmeldungen vom 1. bis 7. März 2018 für das nächste Schuljahr möglich

Mit Beginn des Schuljahres 2018/19 öffnet die neue 150. Oberschule im Dresdner Süden erstmals ihre Türen. Sie startet zunächst mit zwei fünften Klassen am Standort Cämmerswalder Straße 41 in Kleinpestitz und zieht voraussichtlich zum Schuljahr 2022/23 in den geplanten Schulneubau auf dem Gelände des ehemaligen Kohlebahnhofes zwischen Freiberger Straße und Bauhofstraße. Die Anmeldungen für das Schuljahr 2018/2019 sind am 1., 5. und 6. März 2018, jeweils in der Zeit von 13 bis 18 Uhr, im Schulgebäude Cämmerswalder Straße 41 in 01189 Dresden möglich.

Bei einem Pressetermin, heute, Mittwoch, 14. Februar, stellten Bildungsbürgermeister Hartmut Vorjohann und der Dresdner Standortleiter des Landesamtes für Bildung und Jugend, Hagen Kettner, den künftigen Schulleiter Thomas Lorenz vor. Für Hartmut Vorjohann kam die Personalentscheidung genau zur rechten Zeit: „Ich freue mich, dass die Schulleiterposition der 150. Oberschule noch pünktlich zu den Anmeldeterminen Anfang März 2018 besetzt werden konnte. Die Eltern können den Schulleiter bereits persönlich kennenlernen. Und es bleibt bis zum Schulstart im Sommer 2018 genügend Zeit, sich ein Bild von den pädagogischen Konzeptideen zu machen.“ Konkrete Ansätze gibt es bereits, wie Thomas Lorenz sagt: „Mein Anliegen ist es, gemeinsam mit den Lehrkräften, den Schülerinnen und Schülern sowie interessierten Eltern ein modernes pädagogisches Konzept zu erarbeiten. Dafür möchte ich eine gute Mischung aus Kernunterricht, freier Arbeit und Projektarbeit anbieten und soziale, kooperative Lernformen fördern. Die Schülerinnen und Schüler sollen die Möglichkeit haben sich in fächerverbindendem Unterricht für aktuelle Themen zu begeistern und sich so zu selbständigen, verantwortungsbewussten Heranwachsenden zu entwickeln.“ Der Lehrer für Chemie und Mathematik arbeitet seit 1983 im Schuldienst und war zuletzt zwölf Jahre als Schulleiter der 128. Oberschule „Carola von Wasa“ in Prohlis tätig.

Auch im Landesamt für Schule und Bildung freut man sich über die weitere Oberschule in Dresden, wie Standortleiter Hagen Kettner bestätigt: „Die Landeshauptstadt reagiert damit wiederholt auf die dynamische Entwicklung der Bevölkerungszahlen. Bereits zum Beginn des laufenden Schuljahres haben eine Grund- und eine Oberschule sowie zwei Gymnasien den Schulbetrieb aufgenommen. Dem Schulleiter Thomas Lorenz wünsche ich für die Zeit bis zum Start der 150. Oberschule eine effiziente und innovative Zusammenarbeit mit allen am Gründungsprozess Beteiligten. Wir werden diesen als Schulaufsicht sehr eng begleiten und nun Lehrerinnen und Lehrer werben, die motiviert eine neue Schule mit entwickeln und gestalten wollen."

Drucken