Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2017/05/pm_075.php 24.05.2017 14:16:47 Uhr 13.12.2017 17:51:13 Uhr
17.05.2017

Am 24. Mai Einweihung von „Pieschner Melodien“

Am 24. Mai, 9.30 Uhr weiht Baubürgermeister Raoul Schmidt Lamontain nach dreijähriger Planungs- und Bauzeit die „Pieschner Melodien“, den ersten sogenannten Shared Space (gemeinsamen Stadtraum) in Dresden, ein. Dabei entstand eine Verbindung zwischen Konkordienplatz und Moritzburger Straße.

Die Idee dahinter: Alle Verkehrsteilnehmer, also Fußgänger, Radfahrer und Autofahrer, sollen sich gleichberechtigt dort aufhalten und bewegen können. Dieses Shared-Space-Prinzip ist in dieser Form bisher einmalig in Dresden und vergleichbar mit sogenannten verkehrsberuhigten Zonen. Neben einer geschwungenen Fahrbahn gibt es Freizeit- und Spielangebote. Das Projekt konnte mit Städtebaufördermitteln und dem engagierten Einsatz städtischer Ämter, der PSG Planungs- und Sanierungsträgergesellschaft mbH Dresden-Pieschen, der STESAD und der beteiligten Baufirmen umgesetzt werden.

Dabei entstanden auch drei neue Straßen: die Rosa-Steinhart-Straße, der Hedwig-Langner-Weg und der Neudorfer Weg. Die Namen haben alle einen Bezug zum Gebiet. Mit Rosa Steinhart geboren 1885, wird an eine 1943 ermordete Jüdin aus Trachenberge erinnert. Hedwig Langner, 1870 geboren, gründete am 1. Oktober 1894 ein Spielwaren- und Seifengeschäft mit Puppenklinik auf der Bürgerstraße, welches als Puppen-Langner bis 2015 existierte. Neudorf war eine bis 1866 bestehenden Siedlung von 50 Gehöften an der heutigen Moritzburger Straße.

Drucken