Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/stadtraum/planen/datennetze/5g.php 06.02.2020 12:22:49 Uhr 26.11.2020 13:53:38 Uhr

5G

5G heißt die neueste Generation des Mobilfunks. Damit soll das mobile Internet noch schneller werden. Davon profitieren nicht nur Smartphone-Nutzer. 5G arbeitet so zuverlässig, dass es Echtzeitanwendungen möglich macht. Wichtig ist dies z. B. bei der Telemedizin, dem automatisierten und vernetzen Fahren und der Produktionsautomatisierung mittels Industrierobotern.

In Dresden steht die "Wiege" dieser neuen Technologie. Forscher der Technischen Universität Dresden waren maßgeblich an der Entwicklung des neuen Standards beteiligt. 

2019 wurden die Frequenzen für 5G von der Bundesnetzagentur versteigert. Nun bauen die Telekommunikationsunternehmen schrittweise ihre Infrastruktur aus, um ihren Kunden 5G anbieten zu können. Dresden soll dabei als Modellregion zu den allerersten Städten gehören, in denen die neue Technik zur Verfügung steht.

Im Februar 2020 wurde vom Bundesamt für Strahlenschutz das "Kompetenzzentrum Elektromagnetische Felder" eingerichtet. Auf der Internetseite können sich Bürgerinnen und Bürger informieren und Expertinnen und Experten ihre Fragen stellen.

5G – Eine neue Generation des Mobilfunks

Was verbirgt sich hinter dem Begriff »5G«? Eine neue Generation des Mobilfunks, um genau zu sein: die fünfte Generation. Die Technologie ist im Vergleich zu ihren Vorgängern wie LTE  oder UMTS nicht grundlegend anders. Aber 5G hat verschiedene Vorteile: 

  • Deutlich höhere Datenraten sind realisierbar.
  • Eine Vielzahl von Endgeräten kann miteinander vernetzt werden.
  • Die Verzögerungszeit bei der Datenübertragung sinkt deutlich.
  • Sehr zuverlässige und sichere Funkverbindungen können aufgebaut werden.
  • Kurze Funkstrecken und genau auf den Empfänger ausgerichtete Signale steigern die Energieeffizienz.

Dadurch ergeben sich viele neue mögliche Anwendungen in zahlreichen Bereichen des Lebens. Welche Auswirkungen hat dieser technologische Sprung auf Sie persönlich, auf Ihr Umfeld und auf andere? Wir haben die wichtigsten Antworten zusammengetragen:

Ein Netz – viele Meinungen

"Ein Netz – viele Meinungen": Aufzeichnung der Informationsveranstaltung zu 5G

Mit der Einführung der neuen Mobilfunktechnologie kommen bei  vielen Menschen Fragen auf. Bevor es an den flächendeckenden Aufbau der nötigen Infrastruktur gehen kann, sollen die Dresdnerinnen und Dresdner einbezogen werden. Sie sollen rechtzeitig die Gelegenheit bekommen, sich rundum zu informieren und bestehende Fragen zu klären. 

Am 5. Dezember 2019 hatten etwa 200 Interessierte von 18 bis 20 Uhr im Marta-Fraenkel-Saal des Deutschen Hygiene-Museum die Gelegenheit, sich an einer Diskussion zu verschiedenen Fragen rund um die 5G-Technologie zu beteiligen.

Sachverständige aus Medizin, Technik, Verwaltung, Soziologie und Kultur standen mit ihrer Expertise zur Verfügung, um Fragen zu beantworten und verschiedene Perspektiven zu beleuchten.



Als Experten diskutierten unter anderem:

  • Prof. Dr. Stefanie Speidel (Professorin für Translationale Chirurgische Onkologie)
  • Bernd Theiss (Leiter Test & Technik beim Magazin Connect)
  • Prof. Dr. Jost Halfmann (bis Wintersemester 2015/16 Inhaber der Professur für Techniksoziologie am Institut für Soziologie der TU Dresden)
  • Dr. Robert Franke (Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung Dresden)
  • Dominika Szope (Leiterin der Abteilung Kommunikation und Marketing am Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe)
Fazit der Teilnehmer zur Veranstaltung "5G: Ein Netz – viele Meinungen"

Sie möchten mehr wissenn? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Bürgeranliegen

Landeshauptstadt Dresden
Bürgermeisteramt


Drucken

Partner