Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aemter-und-einrichtungen/unternehmen/feuerwehr/brandschutz/vorbeugenden-brandschutz/rauchwarnmelder.php 11.11.2020 13:06:13 Uhr 29.11.2021 00:24:38 Uhr

Rauchwarnmelder retten Leben

Was viele nicht wissen:

Im Brandfall bleiben nur rund 120 Sekunden Zeit, sich in Sicherheit zu bringen, nachdem der Rauchwarnmelder alarmiert hat. Das Gefährliche bei einem Brand ist der hochgiftige Brandrauch. Schon drei Atemzüge können tödlich sein. Besonders gefährlich ist ein Brand, wenn er die Menschen im Schlaf überrascht. Während wir schlafen ist unser Geruchssinn ausgeschaltet. Ohne einen Rauchwarnmelder bekommen wir also gar nicht mit, dass sich der gefährliche Brandrauch ausbreitet und uns gefährdet.

Wie kann man sich davor schützen?

Installieren Sie Rauchwarnmelder in Ihrer Wohnung. 

Wo sollten Rauchwarnmelder installiert werden?

Am besten bringen Sie Rauchwarnmelder in jedem Schlafzimmer, Kinderzimmer und Fluren, die als Fluchtwege aus einem Aufenthaltsraum dienen, an.

Grundsätzlich sollte ein Rauchwarnmelder mittig an der Zimmerdecke installiert werden. Bei größeren Räumen und baulichen Besonderheiten sollten folgende Hinweis beachtet werden:

  • Räume in L-Form, die größer sind als 60 qm, benötigen Sie zwei Rauchmelder – und zwar einen auf jeder Seite.

  • Große Räume, die durch Stellwände, Teilwände oder große Möbel unterbrochen sind, benötigen pro Teilbereich einen Rauchmelder.

  • Offene Verbindungen, die sich über mehrere Etagen erstrecken, benötigen mindestens auf der oberen Ebene einen Rauchmelder.

Weitere Informationen zur Montage finden Sie bei www.rauchmelder-lebensretter.de.

Ist die Installation eines Rauchwarnmelders in Sachsen Pflicht?

In Sachsen gilt die Rauchmelderpflicht für Neu- und Umbauten seit dem 01. Januar 2016. Gemäß der Sächsischen Bauordnung (SächsBO) §47 Abs. 4 müssen in allen Schlaf- und Kinderzimmern, sowie in allen Fluren, die als Rettungswege aus Aufenthaltsräumen dienen, Rauchmelder installiert werden. Für den Einbau ist der Eigentümer, bzw. der Vermieter verantwortlich, für die Wartung der Mieter selbst. 

Was für einen Rauchwarnmelder soll ich kaufen?

Qualitativ hochwertige Rauchwarnmelder erkennen zuverlässig Brandrauch und alarmieren mit einem unüberhörbaren, lauten Warnton (> 85 Dezibel).

Die Montage und Bedienung sollte einfach zu handhaben sein und die Bedienungsanleitung entsprechend verständlich. Der Rauchmelder soll zudem mindestens 10 Jahre halten und eine hohe Sicherheit vor Fehlalarmen bieten.

Informieren Sie sich beim Fachhändler oder im Internet. Auch die Stiftung Warentest gibt Auskunft über geeignete Geräte. Achten Sie beim Kauf eines Rauchmelders das Qualitätszeichen Q, zu erkennen am Q-Logo. Dieses finden Sie auf der Verpackung des Gerätes und auf dem Rauchmelder selbst.

Was passiert, wenn der Rauchwarnmelder einen Fehlalarm auslöst und die Feuerwehr kommt?

Sollte es wider Erwarten zu einer Fehlauslösung eines Heimrauchwarnmelders kommen, welcher nicht mit einer automatischen Brandmeldeanlage in Verbindung steht, kann es sein, dass die Feuerwehr zu Ihnen alarmiert wird.

In der Landeshauptstadt Dresden wird in diesem Fall durch die Einsatzkräfte eine Untersuchung des betroffenen Bereiches durchgeführt um auszuschließen, dass sich ein Brand entwickelt hat. Nachdem wir sichergestellt haben, dass dies nicht der Fall ist, gibt es für Sie und uns nichts weiter zu tun.

Kosten entstehen Ihnen für diesen Einsatz nicht. 

Wie teste ich einen Rauchwarnmelder?

Um sicherzugehen, ob der Rauchwarnmelder auch funktioniert, kann dieser ganz einfach getestet werden: Dazu muss die Prüftaste gedrückt werden. Der Rauchwarnmelder quittiert dies mit einem kurzen Warnton.

So testet man einen Rauchwarnmelder

#Rauchwarnmeldertag

An jedem Freitag den 13. findet der Rauchwarnmeldertag statt. An diesem Tag soll die Bevölkerung für dieses Thema sensibilisiert und auf die Problematik aufmerksam gemacht werden. Außerdem sollte an diesem Tag jeder Rauchwarnmelder getestet werden, um die Funktion zu überprüfen.

Merken Sie sich also am besten diesen Termin in Ihrem Terminkalender vor!

Wenn Sie mehr zum Thema Rauchwarnmelder erfahren möchten, empfehlen wir Ihnen diese Seite:

www.rauchmelder-lebensretter.de

Drucken