Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/leben/stadtportrait/europa/befreundete-staedte/daejeon.php 30.11.2023 14:05:22 Uhr 18.06.2024 11:01:30 Uhr

Daejeon (Republik Korea)

Die Städtefreundschaft zwischen Daejeon und Dresden besteht seit 2010.

Wissenswertes zur Städtefreundschaft

Erste Kontakte zwischen Daejeon und Dresden entstanden im Jahr 2010 auf Initiative der südkoreanischen Stadt. 2012 besuchte der damalige Erste Bürgermeister Dirk Hilbert erstmals Daejeon. Dieser Besuch stieß auf großes Interesse auch außerhalb der Stadtverwaltung von Daejeon. Es bestehen fruchtbare Kooperationen von Forschungseinrichtungen beider Städte, z. B. zwischen Fraunhofer Instituten und dem Daejeon Technopark. Außerdem nehmen wechselseitig Delegationen an den Deutsch-Koreanischen Foren sowie an den Treffen des Alumninetzwerkes Deutschland-Korea teil.

Seit 2016 gibt es auch einen gegenseitigen Künstleraustausch zu den Künstlermessen in Dresden und der Daejeon International Art Show. Ein Schüleraustausch zwischen dem Chor der Laborschule Dresden und dem Kinderchor in Daejeon hat sich seit 2017 etabliert. Im Rahmen des Besuches von Delegationen aus Daejeon unter Leitung der dortigen Oberbürgermeister wurden zwischen beiden Städten Kooperationsvereinbarungen abgeschlossen. Besonderes Interesse bei den Kontakten zu Dresden besteht auch an den Erfahrungen von der Wiedervereinigung Deutschlands.

Wissenswertes zu Daejeon

Einwohnerzahl: 1.539.154

Geographische Lage: Daejeon liegt zwischen den Provinzen Chungcheongbuk-do und Chungcheongnam-do und ist die Hauptstadt von Chungcheongnam-do, obwohl es politisch eine eigenständige Einheit bildet

Profil: Bis zum Ende Groß-Koreas (1910) war Daejeon ein kleines Dorf. Zwischen 1910 und 1945 war Korea Teil des Japanischen Kaiserreichs. Die Stadt entwickelte sich, nachdem sie 1914 Anschluss an die Eisenbahn erhalten hatte. Während des Koreakriegs (1950 bis 1953) war Daejeon vorübergehend die Hauptstadt Südkoreas. Daejeon wuchs nach dem Koreakrieg als ein Zentrum von Textilindustrie, Maschinenbau und chemischer Industrie. 1993 fand hier die Weltausstellung statt. Zu diesem Anlass wurde die EXPO-Brücke gebaut. Zur Fußball-Weltmeisterschaft 2002 fanden drei Spiele im neu erbauten Daejeon-World-Cup-Stadion statt. In Daejeon befinden sich die Chungnam-Nationaluniversität, das Korea Aerospace Research Institute, Südkoreas Raumfahrtagentur, und das Korea Advanced Institute of Science & Technology (KAIST), Südkoreas führende Hochschule auf dem Gebiet der Ingenieurwissenschaften. Heute ist Daejeon die fünftgrößte Stadt Südkoreas.