Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/wirtschaft/tomorrowshome.php 27.02.2024 11:47:13 Uhr 13.04.2024 05:02:49 Uhr

Tomorrow's Home

Dresden als Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort

Willkommen in Dresden – im Zuhause der Zukunft für Wirtschaft, Wissenschaft und Lebensqualität.

Innovative Ideen wachsen hier zu erfolgreichen Projekten und Produkten von morgen. Dabei sind exzellente Forschung und Entwicklung eng miteinander verwoben – und profitieren von den ausgezeichneten Faktoren der dynamischen Landeshauptstadt.

Download Standortbroschüre

Dresden Ambassadors

In Dresden arbeiten viele junge Talente daran, unsere Zukunft nachhaltig zu gestalten. Denn egal ob für Universitäten oder Unternehmen: Dresden ist ein Hotspot für Greentech. Hier kann man aber nicht nur in innovativen Branchen arbeiten, sondern auch ganz entspannt den Feierabend genießen. Was die Stadt alles zu bieten hat, zeigen die Dresden Ambassadors.

Beim Abspielen des Videos wird eine Verbindung zu einer externen Internetseite aufgebaut, Ihre Nutzerinformationen übertragen und dort möglicherweise weiterverarbeitet. (Datenschutzerklärung).

Dresden Ambassadors Folge 1: Lisa macht Leichtbau recyclebar

Lisa Dahrmann erforscht am Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik (ILK) der TU Dresden das Recyclingpotential von Leichtbauwerkstoffen und nimmt uns auf ihrem Lastenfahrrad mit durch die Stadt.

Beim Abspielen des Videos wird eine Verbindung zu einer externen Internetseite aufgebaut, Ihre Nutzerinformationen übertragen und dort möglicherweise weiterverarbeitet. (Datenschutzerklärung).

Dresden Ambassadors Folge 2: Bühne frei für Nachhaltigkeit

Leopold von der Hochschule für Bildende Künste Dresden forscht an recyclebaren Bühnenbildern und nimmt uns dort mit hinter die Kulissen. Jedes Theaterstück braucht ein Bühnenbild – aber ein Großteil der Dekoration landet nach der Spielzeit im Müll. Pappe statt Plastik, Mais statt Schaumstoff: Dank moderner Fertigungsverfahren halten immer mehr nachhaltige Materialien Einzug auf die Bühne. In Dresden kommen Kunst und Hightech zusammen!

Beim Abspielen des Videos wird eine Verbindung zu einer externen Internetseite aufgebaut, Ihre Nutzerinformationen übertragen und dort möglicherweise weiterverarbeitet. (Datenschutzerklärung).

Dresden Ambassadors Folge 3: Science, but make it excellent

Kaori Nakashima arbeitet in der Wissenschaftskommunikation am Cluster of Excellence Physics of Life (PoL) – und ist damit in Dresden genau richtig. In der Stadt arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler nicht nur an verschiedenen Hochschulen, sondern kommen aus unterschiedlichen Fachdisziplinen zusammen und bündeln in Exellenz-Clustern ihre Kompetenz. Eines davon stellt uns Kaori in dieser Folge der „Dresden Ambassadors“ vor. Am Exzellenzcluster „Physics of Life“ wird interdisziplinär zwischen Physik und Biologie geforscht.

Exzellente Spitzenforschung

Ein Mitarbeiter des Instituts für Kunstofftechnik und Leichtbau testet an einer Maschine.
Ein Mitarbeiter des Instituts für Kunstofftechnik und Leichtbau testet an einer Maschine.

Wussten Sie, dass die Filtertüte, der BH und die Zahncreme in Dresden erfunden wurden? So wie viele andere Ideen, die das Leben der Menschen rund um den Globus verbessern. Denn Erfindergeist ist tief in der Stadt verankert. Heute verantwortlich für herausragende neue Ideen: die zahlreichen Forschungseinrichtungen und Hochschulen der Stadt. Ob Mobilfunk, Künstliche Intelligenz, Mikroelektronik, Smart Materials oder E-Mobilität – in der Gründerstadt werden Grundlagen für innovative Lösungen gelegt, die in Dresden ihre weltweite Karriere starten.

Richtungsweisend für gesellschaftliche und globale Herausforderungen ist dabei die Forschung der Technischen Universität, die nationale und internationale Spitzenwissenschaftler vorantreiben. Als einzige Hochschule Mitteldeutschlands trägt sie den Titel der Exzellenz-Universität. Mit ihren Fakultäten und Professuren bündelt sie die wissenschaftliche Expertise in der Region – und darüber hinaus. Damit trägt sie entscheidend zur Innovationskraft Dresdens bei und wird zum wichtigen Partner für Forschungsinstitute und Unternehmen im In- und Ausland.

Zahlreiche Start-ups und Uni-Ausgründungen gestalten mit ihren neuen Produkten die Zukunft. Der Pioniergeist ist für Unternehmen, die sich am Standort ansiedeln, spürbar – und sichtbar: Die TU Dresden ist mit über 100 angemeldeten Schutzrechten jährlich eine der patentstärksten Universitäten Deutschlands. Und doch nur eine von mehreren wissenschaftlichen Top-Adressen in Dresden.

Know-how am Wirtschaftsstandort Dresden

Testen des Playseats des Excellenzclusters CeTI der TU Dresden
Testen des Playseats des Excellenzclusters CeTI der TU Dresden

Dresden ist eine Stadt im Wandel. Neue Ideen und innovative Produkte werden hier schnell voran gebracht bei großen Playern, mittelständischen Unternehmen und Start-ups. Entscheidend für die starke Entwicklung des Standortes ist seine zukunftsorientierte Wirtschaftsstruktur. Produkte aus den Bereichen Robotik, Internet of Things, Industrie 4.0, Künstliche Intelligenz, 5G-Mobilfunk, Life Sciences oder Nachhaltigkeit werden hier für nationale und internationale Kunden entwickelt.

Besonders stark ist Dresden in den Bereichen Mikroelektronik-Industrie und Nanotechnologie. Die sächsische Landeshauptstadt ist Europas größter Mikroelektronik-Standort. Schon gewusst? Jeder dritte in der EU gefertigte Mikrochip kommt aus Dresden. Mit Silicon Saxony ist zudem Europas größtes Branchennetzwerk der Halbleiter- und Mikrosystemindustrie hier angesiedelt.

Leben an der Elbe

Klaviernacht; im Hintergrund: Altstadtsilhouette
Palais-Sommer im Park des Japanischen Palais

Doch nicht nur Wissen und Wirtschaft ebnen hier neue Wege. Dresden ist vor allem eine Stadt mit herausragender Lebensqualität. Architektur, Natur und kulturelles Erbe sind weltweit bekannt – und beliebt. Semperoper, Frauenkirche und die Sächsische Schweiz locken jährlich über sechs Millionen Touristen nach Dresden und Umgebung.

Die lebendige Kunst- und Kulturszene ist allgegenwärtig. Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden sind der älteste und zweitgrößte Museumsverbund Deutschlands. Das Grüne Gewölbe und die Gemäldegalerie Alte Meister gehören zu den renommiertesten Sammlungen der Erde. Kunst auf Weltniveau ist zuhause in Dresden.  

Örtliche Unternehmen und Dresdner profitieren hier von kurzen Wegen, einer guten Anbindung und der zentralen Lage inmitten Europas. Der ÖPNV, wie Bahn und Bus bringen die Menschen schnell ins Grüne – und das ist meist gleich um die Ecke. 70 Prozent der Stadt sind Grün- und Waldflächen.

Ein weiterer Pluspunkt, der die Zukunftsfähigkeit unterstreicht: Seit Jahren gehört Dresden zu den geburtenstärksten Städten Deutschlands. Dresden ist Tomorrow’s Home –  auch über Generationen hinaus.

Tomorrow's Home in den Sozialen Medien

Kontakt

Amt für Wirtschaftsförderung Dresden

Besucheranschrift

World Trade Center Dresden
Ammonstraße 74
01067 Dresden


Themenstadtplan