Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/tourismus/sehen/sehenswuerdigkeiten/altstadt/stallhof-und-fuerstenzug.php 26.01.2023 13:17:30 Uhr 07.02.2023 22:20:20 Uhr

Stallhof und Fürstenzug

Im Mittelalter fanden im Stallhof, der zum großen Komplex des Residenzschlosses gehört, ritterliche Spiele und Reitturniere statt. Heute wird der Hof zwischen dem Johanneum und dem sogenannten Langen Gang für kulturelle Veranstaltungen genutzt. Der Fürstenzug befindet sich an der Außenseite des Stallhofes am Schlossplatz. Das 101 Meter lange Wandbild stellt die Geschichte des sächsischen Herrschergeschlechtes des Hauses Wettin als überlebensgroßen Reiterzug dar.



Nach langen Vorarbeiten wurde dieses Kunstwerk von Wilhelm Walther zwischen 1872 und 1876 als Sgraffito zur 800 Jahrfeier des Wettinischen Fürstenhauses an der Außenwand des Langen Ganges angebracht. Als Schutz gegen die äußeren Witterungsverhältnisse wurde die schnell verblassende Arbeit zwischen 1904 und 1907 auf Meißner Porzellankacheln übertragen. Für die Darstellung der 35 Markgrafen, Kurfürsten und Könige sowie weiterer 59 Wissenschaftler, Künstler, Handwerker und Bauern fanden über 24.000 Fliesen Verwendung.

Der besondere Stadtrundgang

Dresden-Besucher bei einem Stadtrundgang am Fürstenzug

Wenn Sie vor Ort mehr über den Fürstenzug erfahren möchten, können Sie an einem Stadtrundgang teilnehmen.

Mit kleinen Anekdoten und großen Geschichten wird die Vergangenheit Dresdens dank erfahrener und lizenzierter Gästeführer wieder lebendig. Auf dem Rundgang erfahren Sie interessante Details zu den auf dem Fürstenzug dargestellten historischen Persönlichkeiten und zur künstlerischen Umsetzung des über einhundert Meter langen Porzellanbildes. 

Die Route umfasst die wichtigsten Highlights der Dresdner Altstadt, wie Frauenkirche, Semperoper, Zwinger, Residenzschloss, Brühlsche Terrasse, Fürstenzug, Stallhof, Katholische Hofkirche, Taschenbergpalais und Augustusbrücke. Unterhaltsam werden Sie durch das dunkle Mittelalter geführt, erleben die Kraft der Renaissance und die glanzvolle Zeit des Barock. Außerdem wird sich auf Spurensuche der Friedlichen Revolution von 1989 begeben um zu erfahren, was die Menschen bewegte.

Besucheranschrift

Augustusstraße 1, 01067 Dresden


Themenstadtplan

Öffentlicher Personennahverkehr

Straßenbahnlinien 1, 2, 4, 11, 12 und Buslinie 75 bis Haltestelle Postplatz


Verkehrsverbund Oberelbe

VVO-Auskunft

Drucken

Partner