Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/leben/stadtportrait/europa/europaarbeit/europaeische-programme/Horizont-Europa.php 11.12.2023 14:59:33 Uhr 24.05.2024 00:07:27 Uhr

Horizont Europa und die EU-Missionen

Hier finden Sie Informationen zu Fördermöglichkeiten u. a. in den Bereichen Klima, Bauen, Energie, Mobilität.

Gelbes Schild mit Text
Festsaal-Anzeige zur Veranstaltung
Papier mit verteilten bunten Punkten
Feedback zur Veranstaltung

Am 15.11.2022 lud die Landeshauptstadt Dresden zusammen mit dem European Project Center der TU-Dresden und Dresden Concept zu einer Informations- und Netzwerkveranstaltung ein, um über die neuen Fördermöglichkeiten des EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation Horizont Europa, den neuen Missionsansatz sowie über die neue Europäische Bauhausinitiative zu informieren.

Beiträge kamen von Frau Frankenreiter und Frau Müller, den Vertreterinnen der Nationalen Kontaktstelle Klima, Energie, Mobilität (NKS KEM), Servicestelle des Bundes für die Beratung zu Projektanträgen im EU-Forschungs- und Innovationsrahmenprogramm Horizont Europa. 

Die Veranstaltung diente auch dem Zweck, dass sich interessierte Dresdner AkteurInnen stärker vernetzen, gemeinsame Interessen ausloten und potentielle Projektideen entwickeln.

Über 70 TeilnehmerInnen aus Wissenschaft, Verwaltung, städtischen Unternehmen und Wirtschaft nahmen an der Veranstaltung teil.

Hintergrundinformationen

In der neuen EU-Förderperiode 2021-2027 steht der digitale und grüne Wandel Europas im Vordergrund. Das EU-Rahmenprogramm Horizont Europa soll dazu beitragen diesen wissenschaftlichen, technologischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Wandel durch Forschung und Innovation zu fördern und zu stärken. Dem Umgang mit dem Klimawandel wird dabei eine zentrale Bedeutung beigemessen, denn mehr als ein Drittel des Gesamtbudgets sind diesem Themen gewidmet.

Horizont Europa ist in drei Programmpfeiler strukturiert. Das Cluster 5 gehört zu Pfeiler 2 "Industrielle Wettbewerbsfähigkeit Europas", der die Cluster und auch die Partnerschaften und Missionen umfasst. Weitere Informationen zu Cluster 5 finden Sie hier.

Alle Informationen zu den Calls finden Sie im aktuellen Arbeitsprogramm, das in sechs thematische Destinations unterteilt ist. 

Neu im EU-Forschungsrahmenprogramm

Thematische Bündelung nach Clustern: Horizont Europa adressiert die großen gesellschaftlichen Herausforderungen in sechs Clustern. Cluster 5 umfasst die Bereiche Klima, Energie und Mobilität, kurz KEM. Die betreffenden Ausschreibungen sind in einem gemeinsamen Arbeitsprogramm zu finden.

Einführung des Konzeptes der EU-Missionen: Die EU-Kommission hat mit Horizont Europa Missionen als neues, europaweites Instrument etabliert. Damit soll den großen gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit begegnet werden. Missionen sind dementsprechend groß angelegte, interdisziplinäre Vorhaben. Sie definieren ein ehrgeiziges, konkretes und erreichbares Ziel, das in einem bestimmten Zeitraum erreicht werden soll. Missionen setzen auch auf Bürgerbeteiligung. Ihre Ergebnisse sollen eine hohe Sichtbarkeit und nachhaltige Wirkung auf das Gesamtsystem haben. Die ersten Missionen haben eine Laufzeit bis 2030.

Europäischen Partnerschaften unter Horizont Europa: Dabei handelt es sich – ähnlich wie im Vorgängerprogramm Horizont 2020 – um Initiativen, bei den sich die Europäische Kommission sowie private und / oder öffentliche Partner verpflichten, Entwicklung und Implementierung eines Forschungs- und Innovationsprogramms gemeinsam zu unterstützen.