Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2024/04/pm_036.php 10.04.2024 12:09:11 Uhr 26.05.2024 05:39:15 Uhr

Innere Neustadt: Am 12. April öffnet neuer Pop-up-Buchladen

Leerstehendes Ladenlokal auf der Hauptstraße 42–44 wird zur „Welt der Bücher“

Ab Freitag, 12. April 2024, 18 Uhr öffnet sich ein neues Kapitel für Dresdens Buchliebhaber und Kreative: Ein Ladengeschäft auf der Neustädter Hauptstraße 42 bis 44 wird mit einem Pop-up-Buchladen zur Bühne für „Die Welt der Bücher“.

Dresdnerinnen und Dresdner sind herzlich eingeladen, an diesem Freitag zur Eröffnung auf die Hauptstraße zu kommen. Bis zum Pfingstsonntag begeistert hier ein Pop-up-Buchladen. Mit dieser Initiative wollen wir auf die wirtschaftliche und kulturelle Bedeutung des Buchmarktes in Dresden aufmerksam machen.
Jan Pratzka, Wirtschaftsbürgermeister

Zur Eröffnung gibt es Musik von DJ Cramér und eine Präsentation des Buches „Das Warten auf Leben. Von Menschen und Papieren“ des Mirabilis Verlags aus Klipphausen/Miltitz. Zu sehen ist auch eine Kalligrafie-Ausstellung des in Dresden lebenden Künstlers Silvio Colditz.
Der Pop-up-Laden „Die Welt der Bücher“ soll zum Treffpunkt der schreibenden und lesenden Dresdner Stadtgesellschaft werden und die Akteure der sächsischen Buchszene zusammenbringen. Verlage können ihre Bücher anbieten. Autorenvereinigungen wie die „Golden Writers“, das Netzwerk Schöne Bücher oder das Literaturnetz Dresden erhalten eine Plattform für den Austausch zwischen Autoren und Lesern. Der Pop-up-Buchladen wird so einen Monat lang zum interaktiven Treffpunkt: Workshops, Vorträge, Lesungen und Gespräche geben Einblick in die Welt der Bücher – von der Entstehung bis zum Verkauf. Ob Linoldruck, Buchbinden mit der Dresdner Buchbinderei Ludwig Nowak, Einblicke in die Kalligrafie oder der Zeichenkurs „Graphic Novels“ für Jugendliche mit Comiczeichnerin BRIA – für alle Altersklassen ist etwas dabei. Das große Finale am Pfingstsonntag, 19. Mai 2024 gestaltet der Autor und Musiker Richie Nachtwei, der den Abend ab 19.30 Uhr mit seiner Band OXO OHO „ins Zeichen des Doppelkinns“ stellt. Die Veranstaltungen sind ohne Eintritt für alle zugänglich.

Die Idee für den temporären Buchladen entwickelte das Amt für Wirtschaftsförderung gemeinsam mit dem Amt für Kultur und Denkmalschutz. „Wir Gestalten Dresden“ (WGD) entwickelte sie weiter und fand dafür das bislang leerstehende Ladenlokal auf der Hauptstraße, das die Landeshauptstadt Dresden angemietet hat und das nun bis zum 19. Mai vom Dresdner Ultraviolett Verlag als Pop-up-Buchladen betrieben wird.

Hintergrund:

„Die Welt der Bücher“ ist ein Projekt des seit Oktober 2022 in Dresden laufenden Bundesprogramms „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“ (ZIZ), mit dem die Landeshauptstadt Dresden gemeinsam mit „Wir Gestalten Dresden“ (WGD) neuen Formaten in der Innenstadt Raum bietet. So sollen Leerstände innovativen Nutzungskonzepten aus Kultur- und Kreativwirtschaft, Handwerk und Bildung sowie weiteren Branchen zur Verfügung gestellt werden, um zur Belebung und Funktionsvielfalt des innenstädtischen Raumes beizutragen.
Mehr unter: www.dresden.de/kreativraumboerse