Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2024/04/pm_003.php 02.04.2024 16:05:35 Uhr 13.04.2024 07:54:04 Uhr

Johannstadt: Neues Begegnungszentrum in der „Eule“

Am Montag 15. April 2024 wird auf der Marschnerstraße 33 im ehemaligen Kinder- und Jugendhaus „Eule“ wieder Leben einziehen. Etwa elf Monate stand das Gebäude leer. Das Kinder- und Jugendhaus „Eule“ hat sich an einem neuen Standort etabliert. 

Vor Ort entsteht ein neues Begegnungszentrum in der Dresdner Johannstadt. Der Dresdner Verein Deutsches-Interkulturelles-Muslimisches-Centrum für Integration und Bildung Dresden e. V. (DIMCIB Dresden e. V.) wird das Haus ab April 2024 sukzessive mit vielfältigen Angeboten für Frauen und Männer mit und ohne Migrationsgeschichte sowie für Kinder und Jugendliche jeden Alters füllen. Geplant sind unter anderem offene Treffs, Ausstellungen, Workshops, Spielenachmittage, kulturelle Veranstaltungen, Sprachunterricht für Kinder in ihrer Muttersprache sowie Sport. Zusätzlich wird es Andachts- und Gebetszeiten sowie interreligiöse Austauschformate geben. Ein „Tag der offenen Tür“ für Interessierte und Nachbarn ist in Planung. 

Der gemeinnützige Verein Deutsches-Interkulturelles-Muslimisches-Centrum für Integration und Bildung Dresden e. V., gegründet 2015, hat etwa 40 Mitglieder.

„Unser Verein ist eine engagierte Gemeinschaft von Menschen, die sich leidenschaftlich und fachlich für die Förderung des interkulturellen Verständnisses, den gesellschaftlichen Frieden und die erfolgreiche soziale bzw. kulturelle Integration von Migranten und Migrantinnen in Deutschland einsetzt.“

Dr. Magdi Khalil, Vorstandsvorsitzender des DIMCIB Dresden e. V.

Der Verein hat bereits viele Veranstaltungen in Dresden organisiert. So gab es beispielsweise im Jahr 2022 Workshops über das Fasten in verschiedenen Religionen für Jugendliche im Ramadan und Seminare über die Bedeutung des Ramadans. Gemeinsam mit dem Verein Willkommen in Johannstadt e. V. gab es 2023 ein Fastenbrechen. Am 24. Februar 2024 hat ein Kulturdialog in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Dresden stattgefunden unter dem Motto „Perspektiven und Herausforderungen der arabischen und muslimischen Kultur in Deutschland“. Außerdem beteiligt sich der Verein regelmäßig am „Friedensfest der Kinder Abrahams“ im Dresdner Rathaus und an der Gesprächsreihe „COEXIST“ zum interreligiösen Austausch. Der Verein finanziert sich hauptsächlich aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden.

Hintergrund:

Im Stadtteil Johannstadt beträgt der Anteil der Menschen mit ausländischem Pass etwa 17 Prozent gegenüber dem städtischen Durchschnitt in Höhe von 12 Prozent (Stand 31.12.2023). Zusätzlich befinden sich im Umkreis des ehemaligen Kinder- und Jugendhauses große Firmen und Institute mit besonders hohem Anteil ausländischer Fachkräfte, wie beispielsweise das Max-Planck-Institut, verschiedene Fraunhofer-Institute, GlaxoSmithKline, das Uniklinikum sowie die TU Dresden mit dem Center for Regenerative Therapies Dresden.