Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2023/09/pm_051.php 12.09.2023 16:23:07 Uhr 22.07.2024 09:40:04 Uhr

Neue Skateanlage in Klotzsche

Rollspaß für jedes Können und Alter am Binzer Weg

Seit heute, Dienstag, 12. September 2023, können Rollsportbegeisterte die neue Skateanlage am Rande des Neubaugebietes Binzer Weg in Klotzsche nutzen. Sie wurde vor allem von Kindern und Jugendlichen seit vielen Jahren sehnlichst erwartet. 

Umweltbürgermeisterin Eva Jähnigen sagte zur Einweihung: „Eine Skateanlage im Dresdner Norden war ein verständlicher Wunsch sehr vieler Jugendlicher und Rollsportbegeisterter. Eine Zeit intensiver Vorbereitung mit Standortsuche, einer Petition, einem Beteiligungsprozess, Ringen um die Finanzierung, einer spannenden Planungs- und Bauzeit liegt hinter uns. Mit Blick auf das Ergebnis haben sich die Anstrengungen gelohnt! Mein Dank gilt allen, die dazu beigetragen haben. Das sind neben vielen anderen der Stadtbezirk Klotzsche mit den Stadtbezirksbeiräten, die Mobile Jugendarbeit Klotzsche, der Verein Dresden rollt e. V. sowie die Planer und Bauleute“

Die Skateanlage befindet sich auf einer öffentlichen Freifläche am nördlichen Rand des ehemaligen Schulgeländes Alexander-Herzen-Straße. Zu erreichen ist sie über den Binzer Weg. Es gibt typische Skate-Elemente wie Curbs, Ledges, Quarter, London Gap, China Bank, Wall und Volcano. Sie bieten Rollspaß für jedes Können und Alter. Der vorhandene Bolzplatz am Eingang wurde beim Bau der Skateanlage ertüchtigt und integriert. Er bietet zusätzliche Spiel- und Bewegungsangebote. Die Bauarbeiten im Auftrag des Amtes für Stadtgrün und Abfallwirtschaft begannen im Dezember 2022. Restliche Pflanzarbeiten werden noch im Herbst 2023 ausgeführt. 

Die Gesamtkosten für die Planung und den Bau betragen etwa 505.000 Euro. Der Stadtbezirk Klotzsche beteiligte sich mit 73.300 Euro am Vorhaben. An Planung und Bau der Skateanlage waren viele Firmen beteiligt. Die Gesamtplanung verantworten die Firmen QuerfeldEins und endboss GmbH. Die rabal GmbH übernahm die Untersuchung des Baugrundes, die Akustik Bureau Dresden GmbH fertigte das Schallschutzgutachten an. Die Skateanlage gebaut hat die Firma GLF Garten- und Landschaftsbau Dresden GmbH. Die Goodcrete GmbH übernahm die speziellen Betonarbeiten für die Skateanlage.

Dem Bau der Skateanlage vorangegangen war eine intensive Beteiligung der zukünftigen Nutzerinnen und Nutzer. Sie begann bereits 2019 mit einer Werkstatt im Kinder- und Jugendhaus Klotzsche. Im November 2021 stellte das Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft die Planung interessierten Kindern und Jugendlichen, Anwohnern und beteiligten Vertretern der Kommunalpolitik und Vereinen vor. Weitere Schritte folgten mit Genehmigungsplanung, öffentlicher Ausschreibung und Bau.

In Dresden gibt es 226 Spielplätze in kommunaler Verwaltung. Dazu gehören zehn Skateanlagen.