Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2022/06/pm_26.php 10.06.2022 15:05:20 Uhr 06.12.2022 21:50:59 Uhr
Meldung vom 10.06.2022

Informationsveranstaltung: Parkraumkonzept am Uniklinikum

Dienstag, 21. Juni 2022, 18 bis 20 Uhr, Bertolt-Brecht-Gymnasium

Das Amt für Stadtplanung und Mobilität stellt am Dienstag, 21. Juni 2022, von 18 bis 20 Uhr das neue Parkraumkonzept für das Umfeld des Universitätsklinikums Carl-Gustav-Carus zwischen der Fetscherstraße im Westen, dem Käthe-Kollwitz-Ufer im Norden, der Händelallee im Osten und der Blasewitzer Straße im Süden vor. Veranstaltungsort ist die Aula des Bertolt-Brecht-Gymnasiums auf der Lortzingstraße 1.

Eine Anmeldung ist erforderlich bis Montag, 20. Juni, per E-Mail an verkehrsentwicklungsplanung@dresden.de mit Angabe des Namens und Betreffs „Parken am Uni-Klinikum“ oder telefonisch bei der Abteilung Verkehrsentwicklungsplanung, Herrn Ziesch unter 0351-4883254.

Neues Parkraumkonzept ab 2023

Das geplante Parkraumkonzept soll vor allem die Parksituation für die Anwohnerinnen und Anwohner und den Verkehrsfluss im Gebiet verbessern. Die Planung sieht das gebührenfreie Parken für berechtigte Personen mittels Bewohnerparkkarte vor. Zudem sind einzelne Plätze für ausschließliches Bewohnerparken angedacht.

Für alle anderen Nutzerinnen und Nutzer, die nicht im Gebiet wohnen, soll es gebührenpflichtige Parkplätze geben. Ein weiteres Ziel ist ein größeres Parkplatzangebot für ambulante Patienten und Besucher des Klinikums. Die Umsetzung ist für das Jahr 2023 angedacht. Der Stadtratsbeschluss zum Luftreinhalteplan der Landeshauptstadt Dresden bildet die Basis für das neue Parkraumkonzept. Hinweise der Bürger im Rahmen der Informationsveranstaltung fließen in den weiteren Planungsprozess ein.

Aktuelle Herausforderungen

Aktuelle Herausforderungen sind vor allem werktags ein hoher Anteil an Parksuchverkehr durch die Auslastung der vorhandenen Parkplätze während der Mittagszeit oder nicht passierbare Straßenabschnitte durch Versorgungs- oder Müllfahrzeuge. Gerade für Fahrzeuge des Rettungsdienstes des Uniklinikums kann dies gefährliche Verzögerungen mit sich bringen.

Weitere Informationen stehen unter: www.dresden.de/verkehr

Hygienemaßnahmen zur Veranstaltung vor Ort

Beim Betreten und während des kompletten Aufenthalts in geschlossenen Räumen und Einrichtungen besteht die dringende Empfehlung zum Tragen eines medizinischen Mund-Nase-Schutzes, vorzugsweise einer FFP2-Maske oder vergleichbaren Atemschutzmaske. Sofern möglich, sollte in geschlossenen Räumen ein Mindestabstand von 1,5 Meter zu anderen Personen eingehalten werden.

Drucken