Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2022/06/pm_007.php 07.06.2022 07:55:37 Uhr 05.12.2022 10:15:20 Uhr
Meldung vom 03.06.2022

Bisher über 89.000 Briefwahlanträge für Oberbürgermeisterwahl in Dresden

Für die Oberbürgermeisterwahl am Sonntag, 12. Juni 2022, sind bereits über 89.0000 Anträge auf Wahlschein- und Briefwahlunterlagen eingegangen. Insgesamt sind ca. 434.000 Dresdnerinnen und Dresdner bei der Oberbürgermeisterwahl wahlberechtigt. Gemeindewahlleiter Dr. Markus Blocher hofft auf eine hohe Wahlbeteiligung. 

Seit Jahren steigt der Anteil der Briefwählerinnen und Briefwähler an: Bei der Oberbürgermeisterwahl 2015 wurden bis zum ersten Wahlgang etwa 60.000 Anträge auf Wahlschein- und Briefwahlunterlagen gestellt. Zum zweiten Wahlgang waren es 72.500 Anträge, was einem Briefwahlanteil von etwa 35 Prozent entspricht. 

Noch bis spätestens zum Freitag, 10. Juni 2022, 16 Uhr können Wahlberechtigte den Wahlschein und Briefwahlunterlagen online auf dresden.de/briefwahl, per E-Mail an briefwahl@dresden.de, schriftlich über die Rückseite der Wahlbenachrichtigung oder persönlich im Briefwahlbüro beantragen. Außerdem können Wahlberechtigte auf Antrag die Unterlagen im Briefwahlbüro abholen oder dort per Sofortbriefwahl wählen.

Die Briefwahlunterlagen müssen spätestens bis zum Wahltag um 18 Uhr bei der auf dem Wahlbrief benannten Adresse eingehen, um bei der Auszählung berücksichtigt zu werden.

Sollte es zu einem zweiten Wahlgang kommen, bekommen alle Briefwähler des ersten Wahlganges unaufgefordert die Briefwahlunterlagen für den zweiten Wahlgang zugestellt. Der zweite Wahlgang findet am Sonntag, 10. Juli 2022, statt, wenn keiner der Bewerber am 12. Juni die absolute Mehrheit der gültigen Stimmen erreicht. 

Fragen zur Oberbürgermeisterwahl beantwortet die Wahlbehörde telefonisch zu den allgemeinen Dienstzeiten unter 0351-4881120 oder per E-Mail an wahlamt@dresden.de.

Drucken