Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2022/05/pm_004.php 02.05.2022 12:43:22 Uhr 29.11.2022 06:06:48 Uhr
Meldung vom 02.05.2022

Große Resonanz auf Online-Umfragen zur Gestaltung Dresdner Stadtteile

Über 1.000 Antwortbögen zu Briesnitz, Cotta, Gorbitz, Johannstadt und Pirnaischer Vorstadt

Die im März bzw. April 2022 gestarteten Online-Umfragen zur attraktiveren Gestaltung der Stadtteile Briesnitz, Cotta, Gorbitz und Löbtau im Dresdner Südwesten sowie der Stadtteile Johannstadt und Pirnaische Vorstadt im Stadtzentrum sind beendet. Für die Johannstadt/Pirnaische Vorstadt gingen 384 und für den Dresdner Südwesten 641 beantwortete Fragebögen ein. Im Vordergrund standen die attraktivere Gestaltung öffentlicher Räume, die Verbesserung der Infrastruktur, die Belebung der lokalen Wirtschaft sowie die Weiterentwicklung sozialer und kultureller Angebote.

Die ersten Ergebnisse zeigen, dass gut zwei Drittel der Teilnehmerinnen und Teilnehmer direkt in den Stadtteilen wohnen. Ein großer Teil der Befragten gibt an, sich in den Gebieten wohl zu fühlen. Dennoch zeigt die Umfrage, dass die Bevölkerung Handlungsbedarf sieht, zum Beispiel bei der Gestaltung der Fuß- und Radwege, der Grünflächen und des Baumbestandes. Für die Stadtteile Johannstadt und Pirnaische Vorstadt wünschen sich über zwei Drittel der Bewohnerinnen und Bewohner mehr kulturelle Einrichtungen. Für den Dresdner Südwesten gaben über 100 Befragte Wünsche und Hinweise zum Umfeld des ehemaligen Standortes des Theaters Junge Generation.

Die Stadtverwaltung bedankt sich herzlich bei der Bevölkerung und bei den Trägern sozialer Projekte für die Teilnahme an der Online-Beteiligung. Die Umfragen werden derzeit ausgewertet. Das Amt für Stadtplanung und Mobilität wird über die Ergebnisse online informieren:

www.dresden.de/johannstadt-umfrage
www.dresden.de/suedwest-umfrage

Hintergrund

In den vergangenen Jahren flossen bereits Fördergelder in die Sanierung von Gebäuden und Freiflächen in Briesnitz, Cotta, Gorbitz, Löbtau, Johannstadt und der Pirnaischen Vorstadt. Das hat zu einer positiven Entwicklung in diesen Gebieten geführt. Nun möchte die Stadtverwaltung die Aufnahme dieser Stadtteile in das Förderprogramm „Nachhaltige Stadtentwicklung“ beantragen. Das Förderprogramm läuft bis 2027 und ist Teil des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE). Die Europäische Union und der Freistaat Sachsen finanzieren darüber Projekte zur Verbesserung der ökologischen Lebensqualität sowie zur wirtschaftlichen und sozialen Belebung benachteiligter Stadtgebiete. Für den Antrag und die Auswahl geeigneter Projekte untersucht die Landeshauptstadt Dresden die Gebiete näher. Einen Baustein dieser Untersuchung stellte die Online-Bürgerbefragung dar.

Drucken