Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2022/04/pm_069.php 21.04.2022 14:12:26 Uhr 02.12.2022 09:32:24 Uhr
Meldung vom 20.04.2022

Dresden nimmt Schule für ukrainische Kinder in Betrieb

Fast zwei Monate nach Beginn des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine sind in Dresden bereits 2.613 geflüchtete Kinder registriert. Ein Großteil von ihnen wird in Dresdner Kitas und Schulen aufgenommen – verteilt über das gesamte Stadtgebiet. Zusätzlich eröffnet die Stadt Dresden als Schulträger eine Schule ausschließlich für ukrainische Kinder im Dresdner Süden, am Höckendorfer Weg, Stadtteil Kleinpestitz.

Der Schulstart ist für Montag, 25. April 2022, mit zunächst vier Klassen - je zweimal Grund- und Oberschule - mit je 23 Schülern vorgesehen. Dazu Bildungsbürgermeister Jan Donhauser: „Ich bin dem Amt für Schulen für das große Engagement sehr dankbar. Der Bau des geplanten Lernhauses für die Universitätsschule kann zusätzlich vor Ort weiter planmäßig laufen.“

Im ersten Obergeschoss des Schulgebäudes sind Grundschule, Hort und Verwaltung untergebracht. Im zweiten Obergeschoss befinden sich künftig die Räume der Oberschule. Die detaillierte Raumaufteilung erarbeitet die Stadtverwaltung aktuell gemeinsam mit dem Landesamt für Schule und Bildung – Standort Dresden (LaSuB-STOD) und den beiden Schulleitungen der 49. Grundschule (Utta Taupadel) sowie der 116. Oberschule (Tobias Jäger). Sie übernehmen die Betreuung und Koordination des Höckendorfer Wegs zusätzlich zu ihrem eigenen Schulbetrieb. Ebenso wird intensiv an der Ausstattung mit Mobiliar, IT-Infrastruktur, Schulbudget und Verwaltungspersonal gearbeitet. Das Schulgebäude am Höckendorfer Weg verfügt über insgesamt 16 Unterrichtsräume. Dort könnten bis zu 400 Kinder unterrichtet werden.

Bislang konnten fünf Lehrkräfte (zwei für die Oberschule, drei für die Grundschule) sowie drei Schulassistentinnen (eine für die Oberschule, zwei für die Grundschule) angeworben werden. Die Einstellungen weiterer Bewerberinnen und Bewerber durch das LaSuB-STOD sind bereits vorbereitet und erfolgen in Kürze.

Schulanmeldung für ukrainische Kinder

Ukrainische Kinder müssen zunächst beim Landesamt für Schulen und Bildung (LaSuB) registriert sein. Sie werden dann einer Schule zugewiesen.

Online ist die Registrierung möglich unter: www.schulportal.sachsen.de/ukraine/index.php

Drucken