Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2022/03/pm_080.php 23.03.2022 13:11:55 Uhr 05.12.2022 08:40:42 Uhr
Meldung vom 23.03.2022

KlimaTisch-Veranstaltungen in der Neustadt und in der Altstadt

Umweltamt lädt ein, Klimaanpassung in Dresden mitzugestalten

Am Dienstag, 5. April, und am Donnerstag, 7. April, lädt das Umweltamt gemeinsam mit den Stadtbezirksämtern Neustadt und Altstadt zur Diskussion über konkrete Maßnahmen für das städtische Klimaanpassungskonzept ein.

In der Neustadt findet der KlimaTisch am 5. April von 17.30 bis 19.30 Uhr im Bürgersaal Neustadt, Hoyerswerdaer Straße 3 statt. Dabei geht es um die klimaangepasste Gestaltung des Alaunparks entsprechend der Bedürfnisse der Menschen, u. a. mit Baumpflanzungen, Sitzgelegenheiten und Boulderhügel. Auch die Neuordnung des Verkehrsraumes Louisenstraße zu Gunsten der Aufenthaltsqualität steht auf der Agenda. Ziel ist eine Gestaltung, die Ansprüche des Fuß-, Rad- und Autoverkehrs gleichberechtigt berücksichtigt und auch Parkmöglichkeiten mit viel Grün einplant. Das sogenannte Louisengrün soll ebenfalls aufgewertet werden.

Der KlimaTisch in der Altstadt startet am 7. April, 17.30 Uhr im Bürgersaal Altstadt, Theaterstraße 11, Raum 100. Für die geplanten zwei Stunden stehen u. a. die Neugestaltung des Grünen Bogens und der Reitbahnstraße mit Erweiterung des Grüns durch Baumpflanzungen und Wiesen im Mittelpunkt.

Zu beiden Workshops sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger eingeladen, besonders, wer in den beiden Stadtteilen wohnt. Bei den KlimaTischen können die Teilnehmenden gemeinsam mit Fachleuten die Gestaltungsideen diskutieren und konkretisieren. Auch eigene Vorschläge zur Umgestaltung der Areale sind willkommen. Im Fokus steht, wie der Aufenthalt bei sommerlicher Hitze angenehmer und die Versickerung erhöht werden kann. Letzteres mindert die Überflutungsgefahr durch Starkregen.

Die Ergebnisse der Workshops fließen in das städtische Klimaanpassungskonzept ein. Dieses soll im Herbst dem Stadtrat vorgelegt werden, damit die verschiedenen Schritte zur Klimaanpassung realisiert werden können. Die Auswahl der Maßnahmen ergab sich durch die ersten beiden Bürger-Workshops, die im November 2021 stattfanden. Außerdem brachten die verschiedenen Ämter der Stadtverwaltung ihre Ideen ein. Dabei spielten die Wirksamkeit der Maßnahme für die Klimaanpassung eine wichtige Rolle, aber auch ökologische und soziale Synergieeffekte sowie die Umsetzbarkeit.

Mit dem gesamtstädtischen Klimaanpassungskonzept werden die Klimarisiken, die sich durch steigende Temperaturen, Trockenperioden und Starkregenereignisse für das Stadtgebiet ergeben, auf Stadtteilebene beschrieben. Der Stadtverwaltung steht mit dem Konzept und den darin enthaltenen Maßnahmen und der Umsetzungsstrategie eine qualifizierte Grundlage zur Verfügung, das Stadtgebiet gegenüber den Auswirkungen des Klimawandels widerstandsfähiger zu gestalten. Die Fertigstellung des Konzeptes ist für das dritte Quartal dieses Jahres geplant.

Für den jeweiligen Workshop wird um eine Voranmeldung per E-Mail an stadtklima@dresden.de gebeten. Kurzentschlossene sind dennoch willkommen. Bei der Veranstaltung gelten die Regelungen der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung.

Drucken