Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2021/09/pm_041.php 21.09.2021 15:24:15 Uhr 28.09.2021 19:25:34 Uhr
Meldung vom 09.09.2021

Kleinzschachwitz: Dresden bekommt erste Fahrradstraße

Freigabe im Rahmen der Europäischen Woche der Mobilität am 17. September

Auf 1,2 Kilometern entsteht am Kleinzschachwitzer Ufer derzeit Dresdens erste Fahrradstraße. Das Straßen- und Tiefbauamt hat mit umfangreichen Markierungsarbeiten auf der Strecke zwischen Meußlitzer Straße und der Fähre in Kleinzschachwitz (Berthold-Haupt-Straße) begonnen.
Auffälligstes Zeichen: Die Kreuzungsbereiche werden rot eingefärbt und große Piktogramme machen auf den Radverkehr aufmerksam. Es ändern sich aber auch Vorfahrtsregelungen, Poller werden versetzt und Markierungen aufgebracht. Die Firma Sächsische Straßen- und Tiefbaugesellschaft mbH aus Bannewitz führt die Arbeiten durch. Die Baukosten betragen rund 50.000 Euro.

Verkehrsbürgermeister Stephan Kühn wird die Fahrradstraße am 17. September im Rahmen der Europäischen Woche der Mobilität (www.dresden.de/mobilitaetswoche) freigeben. Zahlreiche Radfahrerinnen und Radfahrer nutzen das Kleinzschachwitzer Ufer, insbesondere im Alltagsradverkehr. Deshalb sieht Maßnahme Nummer 588 des Radverkehrskonzeptes vor, hier eine Fahrradstraße zu schaffen. Dort bestimmen grundsätzlich Fahrräder das Tempo und sollen besonders geschützt werden. Radfahrerinnen und Radfahrer dürfen generell nebeneinander fahren. Kinder unter acht Jahren müssen aber auch hier auf den Fußweg. Bis zum zehnten Lebensjahr dürfen sie diesen benutzen.

Autos müssen auf Fahrradstraßen besondere Rücksicht walten lassen. Sie sind hier Gast und haben ihre Geschwindigkeit dem Radverkehr anzupassen. Sie dürfen die Fahrradstraße nur befahren, wenn sie durch ein Zusatzschild freigegeben ist. Alle Verkehrsteilnehmer, unabhängig vom Verkehrsmittel, müssen sich an die Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h halten.

Drucken