Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2021/08/pm_089.php 07.09.2021 15:06:51 Uhr 20.09.2021 16:25:24 Uhr
Meldung vom 30.08.2021

Neue Flagge vor dem Dresdner Rathaus

1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

Die Landeshauptstadt Dresden hisst an drei Tagen in diesem Jahr eine Flagge, die auf das Festjahr „2021 – Jüdisches Leben in Deutschland“ hinweist. Sie ist erstmals am Sonntag, 5. September 2021, dem Tag der jüdischen Kultur, vor dem Neuen Rathaus, Dr.-Külz-Ring 19, zu sehen.

Oberbürgermeister Dirk Hilbert sagt: „Die Flagge vor dem Dresdner Rathaus ist ein klares Symbol unserer Haltung: Wir tolerieren keinen Antisemitismus in Dresden und wir stehen an der Seite aller Menschen jüdischen Glaubens. Jüdisches Leben hat auch in unserer Stadt eine lange Tradition und es ist mein ganz persönlicher Wunsch, dass wir dies auch wieder stärker in das Bewusstsein der Stadtgesellschaft tragen. Wir greifen die Anregung des Deutschen Städte- und Gemeindetages sehr gern auf, diese Fahne zu zeigen. Die Landeshauptstadt Dresden zeigt damit Flagge für Glaubensfreiheit, gegenseitigen Respekt und kulturelle Vielfalt.“

Seit 1.700 Jahren leben Jüdinnen und Juden nachweislich auf dem Gebiet der heutigen Bundesrepublik Deutschland. Um dieses Jubiläum zu begehen, richten verschiedenste Institutionen und Vereine, jüdische und nichtjüdische Organisationen, bundesweit rund tausend Veranstaltungen aus. Ziel ist es, jüdisches Leben sichtbar und erlebbar zu machen, Vorurteile abzubauen und antisemitischem Denken etwas entgegenzusetzen. In Vorträgen, Konzerten und Ausstellungen, bei Theatervorstellungen und Führungen lernen Interessierte Kultur, Geschichte, Traditionen und Bräuche des europäischen Judentums kennen. In Dresden gibt es neben der „Jüdischen Woche“, beispielsweise eine Ausstellung im Stadtmuseum, Lesungen in den Städtischen Bibliotheken, Konzerte, Führungen und Gesprächsrunden. Im Foyer des Neuen Rathauses, Dr.-Külz-Ring 19, sind von Dienstag, 31. August, bis Montag, 6. September 2021, Publikationen zur Geschichte und Gegenwart jüdischen Lebens sowie zu Erscheinungsformen und Prävention von Antisemitismus ausgestellt. Alle Veranstaltungen und Informationen zum Festjahr in Dresden befinden sich unter www.dresden.de/juedisches-leben.

Die Flagge wird außerdem am Dienstag, 9. November 2021, anlässlich der Reichspogromnacht und des 20-jährigen Jubiläums der Eröffnung der Dresdner Synagoge, und am Sonnabend, 11. Dezember 2021, zum Jahrestag des Edikts von 321, gehisst. Am 11. Dezember 321 hatte der römische Kaiser Konstantin die Stadtoberen in Köln per Edikt angewiesen, jüdischen Menschen Bürgerrechte einzuräumen und sie öffentliche Ämter ausüben zu lassen.
Der Verein „Jüdisches Leben in Deutschland e. V.“ hat Flaggen für das Festjahr 2021 produzieren lassen und stellt diese den Städten und Gemeinden kostenlos zur Verfügung. Der Dresdner Stadtrat hat die Beflaggung in seiner Sitzung Anfang Juli beschlossen.

Weitere Informationen:
https://2021jlid.de
www.dresden.de/juedisches-leben

Drucken